• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: SV Cappeln feiert ersten Auswärtssieg

30.01.2018

Cloppenburg Die Volleyballerinnen des TV Cloppenburg II waren gegen den Spitzenreiter chancenlos. In der Kreisliga überraschte die DJK Bösel mit einem 3:2-Erfolg im Nachbarschaftsduell.

Frauen Verbandsliga 1: Union Lohne II - SV Cappeln 0:3 54:75 (21:25, 19:25, 14:25). Der gute Eindruck, den Cappeln zuletzt hinterließ, wurde bestätigt. Der erste Auswärtssieg in dieser Saison führte zudem Cappeln ins Mittelfeld und erstmals in dieser Saison weg von den abstiegsbedrohten Rängen, die nun der Gastgeber und Olympia Uelsen innehaben.

„Vom Ergebnis her müsste man meinen, dass es ein klarer Sieg war. Doch wenn man als Coach am Spielfeldrand steht, schwitzt man doch eher Blut und Wasser, als das man sich relaxt das Spiel anschauen könnte“, schildert Trainer Ludger Ostermann seine Eindrücke. Verstärkt wurde dieser Eindruck durch den überaus nervösen Beginn der Gäste. Gleich vier Aufschlagfehler in der ersten Runde ließen keinen ruhigen Nachmittag erwarten. Als Cappeln dann auch aus dem Spiel heraus zu viele Fehler machte, setzte sich Lohne auf 13:8 ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Auszeit brachte Cappeln in die Spur zurück, und spätestens mit Veronika Möllers Aufschlagserie war die Nervosität abgelegt (14:14). Cappeln kam besser in Tritt, und die schon im letzten Punktspiel gut aufgelegte Nicole Herding konnte im Angriff für die nötigen Punkte sorgen. Cappelns erste Führung zum 17:16 konterte Lohne noch zum 19:17, doch die in die Ecken platzierten Aufschläge von Judith Thierbach brachten Cappeln dann mit 25:22 den Satzgewinn.

Im zweiten Satz zeigte sich Lohne kurz geschockt, was Christina Schumacher mit einer Aufschlagserie zum 6:1 für Cappeln nutzte. Danach trat beim Gast wieder eine Flaute ein, als unzählige Angaben ins Netz oder ins Aus gejagt wurden, und Lohne so zum 16:16 ausgleichen konnte. Die Kopfwäsche per Auszeit sorgte bei Cappeln wieder für klaren Verstand. Gute Blocks um Judith Thierbach und Hannah Thunert nach Vorarbeit von Tanja Jansens langen Aufschlägen brachten die entscheidenden Punkte zum 20:16 und mit 25:19 zum zweiten Satzgewinn.

Den dritten Satz gewann die plötzlich wie befreit aufspielende Christina Schumacher fast im Alleingang: Neun ihrer Aufschläge bekam Lohne nicht in den Griff. Cappeln hatte mit 12:3 die Nase vorn und mit 25:14 wurde dieser Satz ohne große Gefahr zum 3:0-Erfolg ins Ziel gebracht.

„Wenn es knapp wurde, haben wir uns wieder auf unsere Absprachen konzentriert. Aber auch ein Kompliment an die Auswechselspielerinnen, die von der Bank jede Sekunde angefeuert haben“, sagte Ostermann.

Landesliga 2: TV Cloppenburg II - VfL Lintorf II 0:3 33:75 (15:25, 6:25, 12:25). Verletzungsbedingt hatte das noch punkt- und satzlose Schlusslicht einige Ausfälle zu verzeichnen. Dennoch spielte der TVC II im ersten Satz gegen den Tabellenführer anfangs gut mit. Im zweiten Satz kam es durch Auswechslungen zu vielen Fehlern und mit 6:25 zum deutlichen Satzverlust. Im dritten Abschnitt steigerten sich die Cloppenburgerinnen wieder, kämpften sich nach einem Rückstand wieder heran, doch zum ersten Satzgewinn reichte es nicht mehr.

Kreisliga Oldenburg Nord: DJK Bösel - SG Ofenerdiek/Ofen III 0:3 52:75 (19:25, 22:25, 11:25). DJK Bösel - Viktoria Elisabethfehn 3:2 103:92 (25:20, 25:12, 17:25, 21:25, 15:10). Die DJK Bösel kam gegen die Spielgemeinschaft nicht ins Spiel und unterlag dem Tabellenvierten in 0:3-Sätzen.

Gegen den Rangdritten aus Elisabethfehn war Bösel dann fitter und überraschte eine verschlafen wirkende Gästemannschaft. So steuerte der Tabellenvorletzte einem glatten Erfolg entgegen. Doch nach dem 25:20 und 25:12 für die DJK schien der Gast doch an seiner Ehre gepackt worden zu sein, zumal die Böseler Mannschaft müder wurde. Elisabethfehn glich nach Sätzen zwar aus, doch im Tiebreak raffte sich Bösel noch einmal auf, siegte mit 15:10, holte sich den zweiten Punkt und gab so den Abstiegsplatz an die punktgleiche TSG Westerstede III weiter.

Oldenburg Süd: BW Lohne III - BV Neuscharrel 3:2 108:104 (20:25, 27:25, 25:20, 21:25, 15:9). Im Duell zweier Mittelfeldmannschaften gewann Neuscharrel den ersten Satz mit 25:20, stand kurz vor dem zweiten Satzgewinn, ehe Lohne in der Verlängerung mit 27:25 für den Ausgleich sorgte und mit 25:20 in Führung ging. Neuscharrel ließ aber nicht locker, glich mit einem 25:21 aus, holte sich so einen Punkt, denn der zweite blieb nach einem 9:15 im Tiebreak dem Tabellenfünften verwehrt.

Männer Bezirksliga Süd: TSG Burhave - VfL Löningen 0:3 57:75 (19:25, 16:25, 22:25). Löningen fand nach der weitesten Anreise dieser Saison an die Nordseeküste nach intensivem Aufwärmprogramm einen guten Einstieg ins Match. Nach Aufschlägen von Jan Edelburg und Dietmar Linke führte der VfL mit 9:4. Die Abwehr arbeitete gut, besonders Jugendspieler und Libero Danny Nosraty rettete viele Bälle, so dass es den leicht müden Burhavener Spielern in deren zweitem Spiel des Tages schwer fiel, zu punkten.

Auch im zweiten Satz setzte Löningen mit soliden Aufschlägen Akzente, spielte eine 8:2-Führung weiter aus und gewann Satz zwei mit 25:16. Im dritten Abschnitt ließ Löningen die Zügel etwas schleifen, so gestaltete das Schlusslicht das Duell bis zum 20:20 offen. In einer Auszeit mahnte Spielertrainer Martin Richter volle Konzentration an. Prompt punkteten Markus Berssen sowie Mohammed Issa am Netz, und brillierte Zabi Yousefi im Aufschlag. Nach dem klaren Erfolg haben die Löninger das Saisonziel Klassenerhalt fest im Visier.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.