• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TV Cloppenburg verliert Saisonauftakt nach Tiebreak

16.09.2019

Cloppenburg Auch wenn es am Ende im Tiebreak nicht zum Sieg gegen den MTV Hildesheim reichte, so gibt es zum Saisonstart in der Dritten Volleyball-Liga West für den TV Cloppenburg zumindest einen Punktgewinn. Nach dem 2:3 (25:21, 21:25, 18:25, 25:17 und 4:15) hat sich damit die Bilanz gegen Hildesheim sogar um 100 Prozent verbessert, denn in der vergangenen Saison hatte es gegen den damaligen Aufsteiger zu Hause eine klare 1:3-Niederlage und in Hildesheim ein glattes 0:3 gegeben.

„Hildesheim scheint in diesem Jahr erheblich stärker zu sein“, sagte TVC-Trainer Tomislav Ristoski, daher sei es für ihn ein gewonnener Punkt gewesen. Aber ärgerlich sei es dennoch, zu Hause so deutlich den Tiebreak verloren zu haben. Dort allerdings fand die Mannschaft nicht mehr zu ihrem Rhythmus, lag nach vielen Fehlern schnell 1:7 zurück, was nicht mehr aufzuholen war, nachdem der TVC im vierten Satz große Nervenstärke bewiesen hatte. Denn da führte der Gast mit 2:1-Sätzen, aber in Satz vier übernahmen die Gastgeberinnen das Kommando. Sie führten vor offiziell 80 Zuschauern schnell mit vier, fünf Punkten Vorsprung, da von Beginn an sehr stark gekämpft wurde und so in allen Bereichen eine deutliche Steigerung gegenüber den verlorenen Sätzen zwei und drei zu erkennen war. Mit einem klaren 25:17 erzwang der TVC daher die Verlängerung in einer von den Schiedsrichterinnen sehr gut geleiteten Partie.

Der TV Cloppenburg musste auf Mittelblockerin Simone Elsner verzichten, die durch eine Grippe sehr geschwächt war und lediglich dem Team von der Bank aus moralische Unterstützung mitgeben konnte. Den Liberoposten übernahm diesmal Christine Tabeling, die ihre Aufgabe gut erfüllte. Der erste Satz verlief bis zum 17:17 völlig ausgeglichen, ehe sich der TVC dank guter Aufschläge und guter Arbeit in allen Bereichen allmählich absetzen konnte und mit 25:21 gewann. Doch in den beiden Sätzen danach häuften sich die Fehler, die Hildesheim ab Mitte des zweiten Satzes und im dritten Abschnitt ausnutzen verstand.

Als Spielerin des Tages, jeweils vom gegnerischen Trainer nominiert, wurde vom TVC diesmal Mittelblockerin Katharina Rathkamp ausgezeichnet.

TV Cloppenburg: Elvira Döring, Tea Terzievska, Johanna Kalvelage, Katharina Rathkamp, Kristin Fischer, Marita Lüske, Christine Tabeling, Janna Eilers, Julia Lampe.

Spielzeit: 117 Minuten (25, 27, 22, 22, 21).

Schiedsrichterinnen: Monika Blömer (Oldenburg) und Cornelia Maron (Bremen).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.