• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: TV Cloppenburg wartet auf erste Punkte

26.10.2020

Cloppenburg Auch nach ihrem vierten Spiel in der Dritten Liga Nord-West warten die Volleyballerinnen des TV Cloppenburg auf den ersten Erfolg. Auch im Heimspiel gegen den FCJ Köln II, das kurioserweise schon das Rückspiel war, reichte es nach 115 Minuten nur zu einem 1:3 (25:22, 23:25, 19:25, 22:25).

Wie im Hinspiel war der TVC lange Zeit gleichwertig gegen den Spitzenreiter der Liga. Im ersten Satz hatten sich die Schützlinge von Tomislav Ristoski nach dem ernüchternden 0:3 beim USC Münster II einen Tag zuvor nun zu Hause viel vorgenommen, wollten den im Schnitt über 100 Besuchern per Livestream etwas bieten. Und das gelang im ersten Satz sehr gut. Köln versuchte es immer wieder über die rechte Seite durch die schlagkräftigen Greta Günnewig und Kapitänin Lena Fenten zum Erfolg zu kommen. Aber der TVC wehrte einige Bälle gut ab, agierte zielstrebig und clever, wie beim Tipp-in zum 17:13 von Lisa Lammers und gewann den Satz 25:22.

Im zweiten Satz führte der TVC schnell 6:2 und 8:5, ehe Köln im Angriff immer stärker wurde und so zahlreiche Fehlangaben kompensieren konnte. Nach dem 12:12 war der Satz völlig ausgeglichen. Ein 20:22 glich der TVC mit zwei guten Blocks zwar aus, aber ein technischer Fehler und eine Fehlangabe führten zum 23:25 und damit zum Satzausgleich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dies zeigte Wirkung, denn im dritten Satz gelang dem TVC zu wenig, die Fehler häuften sich. Der Trainingsausfall machte sich bemerkbar. Vor allem die gestellten Bälle im Angriff wurden häufig zu nahe ans Netz gesetzt, so dass die Schmetterversuche entweder misslangen oder von Köln als Konter knallhart geblockt wurden. Ab dem 7:7 zog der Gast über 13:8, 20:13 und 25:19 davon. Der TVC wehrte sich vehement, kämpfte, lag im vierten Satz stets knapp zurück, verkürzte von 18:22 auf 22:23. Am Ende jubelte Köln, als ausgerechnet Tea Terzievska, die wieder ein gutes Spiel ablieferte, mit ihrem Schmetterball ins Aus die Partie beendete.

TVC: Lammers, Kalvelage, Kapitänin Lüske, Rathkamp, Tabeling, Bizhko, Terzievska, Dacevic, Meyer, Fischer. Spielzeit: 115 Minuten (30, 29, 26, 30). Schiedsrichter: Monika Blömer (Oldenburg) und Kertin Petter (Lohne). MVP: Tea Terzievska (TVC) und Kerstin Freudenhammer (FCJ Köln II).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.