NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: TVC will tolle Phase zur Siegesserie ausbauen

08.12.2018

Cloppenburg Vor Spielen zwischen Mannschaften oder auch Einzelsportlern werden ja gerne Rollen verteilt. Wobei die Auswahl meist nicht so groß ist wie zum Beispiel für die Schulaufführung von Charles Dickens Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“. In der Regel geht es nur um die Rolle des Favoriten und die des Außenseiters. Aber auf welcher Basis werden diese Rollen vergeben? Oft ist die Tabellen-/Ranglisten-Situation ausschlaggebend. Damit könnten die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Cloppenburg vor ihrem Heimspiel am Sonntag (16 Uhr) gegen Fortuna Bonn gut leben. Als Zehntem käme dem TVC vor der Partie gegen den Vierten die gern genommene Außenseiterrolle zu. Allerdings hat Bonn zuletzt verloren, während der TVC auf zwei Siege gegen klar besser als er platzierte Teams zurückblickt. Manchmal ist die Rollenverteilung eben doch nicht so einfach . . .

Zumal der TVC vor zwei Wochen den Zweiten BSV Ostbevern bezwungen hatte, bei dem die Fortuna vor Kurzem den Kürzeren zog. „Natürlich sind wir im Aufwind“, sagt TVC-Kapitänin Katharina Rathkamp. Aber der Sieg gegen den Zweiten dürfe nun auch nicht überbewertet werden.

Allerdings hilft beim Problem der Rollenverteilung auch der Blick auf die vorherige Spielzeit nicht weiter. „In der letzten Saison haben wir gegen Bonn einmal gewonnen und einmal verloren“, erinnert sich Rathkamp.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den TVC spricht derweil, dass „wir endlich mal komplett sind“, wie Rathkamp sagt. Es läuft eben zurzeit ungemein gut für die Cloppenburgerinnen: Kein einziger Ausfall im Team, Betreuer Tomislav Ristoski ist auch wieder dabei und die Stimmung im Training ist super.

Der Respekt vor dem Gegner ist dennoch groß. Dabei war die Mannschaft aus Bonn laut Rathkamp in der vorherigen Saison im Durchschnitt eher klein. „Aber sie war sehr abwehrstark, und sie soll zwei große Mittelblockerinnen hinzubekommen haben“, sagt die Cloppenburger Kapitänin.

Nun wird sich zeigen, ob diese Neuen den Versuch des TVC, im Aufwind zu bleiben, abblocken können. Sollte ihnen das nicht gelingen, wäre die Rollenverteilung vor dem nächsten Spiel des TVC bei BW Aasee noch schwieriger . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.