• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: VfL Löningen lädt zum Derby ein

13.12.2019

Cloppenburg Die Elisabethfehner Bezirksliga-Volleyballer wollen endlich mal ein Team schlagen, das in der Tabelle über ihnen steht. Bei der TG Wiesmoor II soll es am Sonntag klappen.

Landesliga 2 (Männer), Sonntag, etwa 14 Uhr, TV Baden III - TV Cloppenburg. In Achim wollen sich die Volleyballer des TV Cloppenburg drei weitere Punkte für das Erreichen des zweiten Tabellenplatzes sichern.

Der Tabellenführer BTS Neustadt ist der Konkurrenz enteilt, aber der zweite Platz ist auch für die dritte Mannschaft der Badener noch zu erreichen. Die Cloppenburger hoffen, dass die Badener im ersten Spiel – dem Lokalderby gegen Bremen 1860 – viel Kraft lassen, damit man im zweiten Spiel bessere Chancen hat.

Bezirksliga Oldenburg/Ostfriesland (Männer), Sonntag, 11 Uhr, TG Wiesmoor II - Viktoria Elisabethfehn. Die Elisabethfehner haben alle Spiele gegen über ihnen in der Tabelle platzierte Mannschaften verloren und sind daher auch gegen Wiesmoor II Außenseiter. Aber am letzten Spieltag holte man beim Tabellenzweiten Oldenburg immerhin einen Punkt.

Bezirksklasse Oldenburg/Ostfriesland Männer, Samstag, 15 Uhr, Elsflether TB - VfL Löningen II. Am letzten Spieltag bekamen die Löninger keine Mannschaft zusammen und mussten die Punkte kampflos abgeben. Nun hofft man, in Elsfleth den zweiten Saisonsieg zu holen, um damit das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Die Elsflether holten ihren einzigen klaren Sieg beim Tabellenletzten Oldenburger TV genauso wie die Löninger. Ihre anderen Punkte sammelten sie gegen andere in den Abstiegskampf verwickelte Mannschaften. Die Löninger sind in der momentanen Situation Außenseiter, könnten aber durchaus Punkte holen.

Samstag, 15 Uhr, VG Emden II - BW Ramsloh. Die Ramsloher müssen in Emden drei Punkte holen, wenn sie im Kampf um die beiden Aufstiegsplätze gute Chancen behalten wollen.

Die Emder Truppe ist eine erfahrene Bezirksklassenmannschaft, die bei Bedarf junge Nachwuchsspieler einbaut. Es ist also mit einem starken Gegner zu rechnen.

Kreisliga Oldenburg/Ostfriesland Staffel 2 (Männer), Sonntag, 13 Uhr, DJK Füchtel Vechta IV - SW Lindern, DJK Füchtel Vechta IV - TV Cloppenburg II. Im Kellerduell haben die Linderner die Chance, ihren ersten Satz zu holen. Doch die Vechtaer haben am letzten Spieltag gegen Delmenhorst im Tiebreak gewonnen und damit ihre ersten Zähler geholt. Auf diesen Entwicklungssprung warten die jungen Linderner noch. Vielleicht gelingt er am Wochenende.

Die Cloppenburger haben am letzten Spieltag gegen Wildeshausen gewonnen und hoffen nun auf zwei weitere Punkte gegen den Tabellenvorletzten Vechta.

Verbandsliga 1 Frauen, Samstag, 14 Uhr, Copernicus-Gymnasium, VfL Löningen - BW Emden-Borssum, VfL Löningen - SV Cappeln. Am Samstag gegen Emden und Cappeln haben die Löningerinnen ein sehr schweres Programm. Umso stärker müssen sie aufspielen, um vom Tabellenende wegzukommen. Emden haben die Löningerinnen in dieser Saison noch gar nicht gesehen, so dass man abwarten muss, wie man gegen die Ostfriesinnen gewinnen kann.

Im Derby gegen Cappeln sieht es anders aus. Beide Mannschaften kennen sich seit langem. Doch Cappeln ist eine Wundertüte für die Löningerinnen. In ihrem Heimspiel ziemlich von der Rolle, am letzten Samstag dann das NVV-Team besiegt: Das war ein großer Erfolg, auch wenn das NVV-Team stark verändert war und mehrere starke Spielerinnen geschont hat.

Während Löningen auf dem drittletzten Platz und damit auf dem ersten Abstiegsplatz in der Tabelle steht, ist der SVC Dritter. Ein scheinbar sicherer Platz, der aber trügt. „Sollte Löningen seine beiden Heimspiele gewinnen, wäre ein Sprung auf Platz vier möglich“, sieht Ostermann die Leistungsdichte in der Liga immer noch dicht beieinander.

Allerdings würden zwei Niederlagen den VfL erst einmal im Tabellenkeller halten, und damit steht er deutlich stärker unter Druck als der Gast. Zumindest ein Spiel sollte er schon gewinnen, um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren.

Löningen hat auf jeden Fall den Vorteil eines Heimspiels in der relativ niedrigen Halle am Copernicus-Gymnasium – und seine letzten beiden Heimspiele hat der VfL gewonnen.

Während Tanja Jansen und Ida-Marie Preut weiterhin fehlen, ist in Löningen zumindest Karoline Meyer wieder dabei. Cappeln bestreitet das zweite Spiel. Da die Schule umgebaut wird, könnte es nötig sein, den Zugang über den Parkplatz des Hallenbades gegenüber des Sportzentrums zu nehmen.

Bezirksliga Oldenburg/Ostfriesland Staffel 2 (Frauen), Samstag, 16 Uhr, Sport- und Mehrzweckhalle Lindern, SW Lindern - SG Ofenerdiek/Ofen II, SW Lindern - Fortuna Einen. Die Lindernernerinnen sollten sich auf das zweite Spiel gegen die ebenfalls gefährdete Fortuna konzentrieren, um wichtige Punkte im Abstiegskampf zu holen. Gegen Ofenerdiek ist man Außenseiter, aber nicht chancenlos.

Bezirksklasse Oldenburg Staffel 2 (Frauen), Samstag, 15 Uhr, SW Bakum - DJK Bösel, SW Bakum - VfL Löningen II. Bakum ist als Tabellenzweiter klarer Favorit gegen die beiden abstiegsgefährdeten Gegner.

Samstag, 15 Uhr, Sporthalle Bahnhofstraße, TV Cloppenburg II - GW Brockdorf, TV Cloppenburg II - BW Lohne III. Nach dem Fehlstart mit den Niederlagen gegen Bakum und Rechterfeld haben die Cloppenburgerinnen alle Spiele gewonnen und können jetzt mit einem Sieg gegen den Tabellenführer Brockdorf im Meisterschaftsrennen mitmischen. Danach ist ein Sieg gegen die abstiegsgefährdeten Lohner Pflicht.

Kreisliga Oldenburg Staffel 2 (Frauen), Sonntag, etwa 12 Uhr, VfL Wildeshausen II - VfL Löningen III. In Wildeshausen den zweiten Satz der Saison zu gewinnen, dürfte das Ziel der Löninger Dritten sein. Das wird schwer genug.

Sonntag, 10 Uhr, SW Bakum II - SV Cappeln II. Mit einem klaren Sieg bei den abstiegsgefährdeten Bakumerinnen kann Tabellenführer Cappeln seine Position festigen. Im Hinspiel musste man einen Satz abgeben.

Kreisklasse Oldenburg Staffel 1 (Frauen), Samstag, 11 Uhr, Sport- und Mehrzweckhalle Lindern, SW Lindern II - TSG Westerstede IV, SW Lindern II - SW Lindern III. Die Linderner Reserve ist in beiden Partien klarer Favorit, doch hatte sie im Hinspiel gegen die eigene Dritte mehr Probleme als erwartet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.