• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cloppenburg zeigt Grenzland-Laarwald Grenzen auf

29.11.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Landesliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg II haben am Sonntag dem SV Grenzland-Laarwald gezeigt, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Das Team des Trainerduos Waldemar Runge/Harald Weber schoss den Tabellensiebten zu Hause mit 7:0 ab. Damit festigte die Tormaschine, die in den letzten drei Pflichtspielen insgesamt 20-mal getroffen hat, ihre Tabellenführung. Der größte Konkurrent BW Hollage war bei Sparta Werlte/Ostenwalde nicht über ein 2:2 hinausgekommen. Die Fußballerinnen der SG Altenoythe/Neuscharrel feierten zum Beginn der Adventszeit ebenfalls noch ein verspätetes Schützenfest. Sie gewannen bei Frisia Brinkum mit 7:0 und gehen nun als Tabellenzweiter – allerdings mit einem Spiel mehr als der Dritte – in die Winterpause.

Landesliga, BV Cloppenburg II - SV Grenzland-Laarwald 7:0 (5:0). Die Cloppenburgerinnen hielten sich nicht lange mit Abtasten auf. Sie gaben gleich Gas und gingen schon in der elften Minute in Führung. In Szene gesetzt von Ilka Feldhaus traf Chelsea White zum 1:0 für die Gastgeberinnen. Simone Westerhoff zeigte in der 25. Minute einmal mehr ihre Qualitäten als Vorbereiterin. Elke Meyer leitete ihre Ecke per Kopf weiter, der Ball prallte noch gegen eine Gästespielerin und von der ins Tor.

Nur vier Minuten später schlug Westerhoff erneut eine Ecke, die zu einem Tor führen sollte. Ulrike Sommer traf volley zum 3:0. Stefanie Schumacher benötigte in der 35. Minute erst gar keine Vorbereitung. Sie zog einfach mal aus 30 Metern Torentfernung ab – und durfte sich anschließend als Schützin des 4:0 feiern lassen. Lena Steenken sorgte in der 45. Minute schließlich mit einer schönen Einzelaktion für den 5:0-Halbzeitstand.

Der sollte aber auch wirklich nur die Halbzeit über Bestand haben. Kaum war das Spiel wieder angepfiffen, hatte Verena Langemeyer – von Steenken bedient – auf 6:0 erhöht. Auf das 7:0 mussten die Zuschauer dann allerdings lange warten – auch, weil ein vermeintlicher Treffer der Gastgeberinnen in der 73. Minute nicht anerkannt worden war. Zehn Minuten vor Schluss sorgte Abwehrspielerin Sabrina Abramowski für den 7:0-Endstand.

BV Cloppenburg II: Ideler - Abramowski, Arndt, Sommer, Schumacher (63. Bredehorst), Steenken, Klowersa, Feldhaus, Westerhoff (46. Langemeyer), Meyer, White (72. Zimmermann).

Bezirksliga, Frisia Brinkum - SG Neuscharrel/Altenoythe 0:7 (0:3). Das Spiel hatte gerade begonnen, da lag der Ball schon wieder zum Anstoß bereit im Mittelkreis. Sonja Stammermann hatte die Spielgemeinschaft bereits in der dritten Minute in Führung gebracht. Die erspielte sich anschließend Möglichkeiten im Minutentakt – musste aber bis zur Mitte der ersten Hälfte auf das beruhigende zweite Tor warten. Alina Lübbers hatte in der 25. Minute aus 30 Metern Torentfernung ins Gastgeberinnen-Gehäuse getroffen. Nachdem in der 41. Minute das 3:0 gefallen war, Sahra Banemann hatte ebenfalls mit einem sehenswerten Distanzschuss eingenetzt, war die Partie auch schon entschieden – allerdings nicht der Torhunger der Gäste gestillt.

Lübbers erhöhte in der 50. Minute mit ihrem zweiten Treffer auf 4:0. Dem wollte Stammermann in nichts nachstehen. Sie nahm in der 60. Minute einen schönen Pass von Tina Deddens auf und erzielte ebenfalls ihren zweiten Treffer.

Allerdings wollte sich Deddens auch in die Torschützenliste eintragen: Sieben Minuten später machte sie mit einem Volleyschuss das halbe Dutzend voll. Zum Abschluss bot die Spielgemeinschaft den Zuschauern dann sogar noch einen richtigen Knaller: Michaela Warnke jagte einen Freistoß aus 25 Metern in den Torwinkel (85.). So konnte Trainer Gerd Berling dann auch von einer guten Hinrunde sprechen.

Spielgemeinschaft Neuscharrel/Altenoythe: Heyens - Bunten, Janßen, Warnke, Müller, Schlangen, Banemann, Deddens, Lübbers, Andersen, Stammermann, (Lücking, Ortmann).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.