• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Zukunft der BVC-Frauen ungewiss

20.11.2019

Cloppenburg Trainer Sven Thoß wird den Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg nur noch bis zur Winterpause zur Verfügung stehen. Der 53-Jährige sieht keine Chancen darauf, dass sich die Situation beim BVC in Kürze bessert. Die Spielerinnen und Verantwortlichen erhalten seit Monaten keine Gehälter.

Thoß steht noch bis einschließlich 8. Dezember zur Verfügung, an dem das letzte Spiel des Jahres gegen die U-20 der TSG Hoffenheim ansteht. Anschließend ist alles offen, macht die sportliche Leiterin Tanja Schulte klar. „Ich habe zwar die A-Lizenz, aber ohne Hilfe kann ich nicht alles schaffen. Und Co-Trainerin Kea Eckermann konnte aufgrund der doppelten Belastung aus Vollzeit-Job und Studium schon seit drei Wochen nicht mehr zum Training kommen.“

Zudem hätten die Spielerinnen zwar zugesagt, trotz fehlender Gehälter bis zur Winterpause weiterzumachen. „Aber viele können nicht auch noch im neuen Jahr so weitermachen. Sie sind auf das Geld angewiesen.“ So fürchtet Schulte, dass der BVC im Winter einige Spielerinnen verlieren wird. „Und mit einer besseren B-Jugend werde ich die Zweitliga-Rückrunde nicht angehen.“

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.