• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Zweiter Sieg in Folge für TVC

11.12.2017

Cloppenburg Die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Cloppenburg haben sich mit einem Sieg in ihre kurze Spielpause verabschiedet. Am Sonntag besiegte der TVC in eigener Halle den Aufsteiger Fortuna Bonn 3:1 (25:11, 13:25, 25:18, 30:28). Für die Cloppenburgerinnen war es der zweite Sieg in Folge. Und ein eminent wichtiger zugleich, denn mit diesem Erfolg beißen sie sich auf den einstelligen Tabellenplätzen fest. Cloppenburgs Trainer Panos Tsironis musste auf Katharina Rathkamp verzichten, die kurzfristig ausfiel. Dadurch schrumpfte die Kadergröße auf neun einsatzfähige Spielerinnen.

Vor 120 Zuschauern ging der erste Satz klar an den TV Cloppenburg. Die Cloppenburgerinnen nutzten die Schwächen der Gäste für sich aus, die offensichtlich Probleme hatten, ins Spiel zu finden. Der TVC gewann den ersten Durchgang nach 21 Minuten 25:11.

Im zweiten Durchgang demonstrierte Bonn allerdings seine Klasse. Dank einer guten Angabe und einer neuen Angriffstaktik stellte die Fortuna die Gastgeber stets vor neue Rätsel. „Damit sind wir nicht zurechtgekommen, und haben diesen Satz verdient mit 13:25 verloren“, sagte Tsironis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er nutzte die Pause zwischen dem zweiten und dritten Satz, um die taktische Marschroute zu ändern. Der TVC nahm sich vor, seine Außenangreiferinnen Sina Albers und Janna Eilers besser ins Spiel zu bringen. Der Plan haute hin. „Die beiden waren sicherlich der Schlüssel dafür, dass wir die Sätze drei und vier für uns entscheiden konnten“, freute sich Tsironis, der neben Rathkamp auch auf Jule Schnibbe und Teresa Keller verzichten musste. Im dritten Satz setzte sich Cloppenburg mit 25:18 durch.

Der vierte Satz war nichts für schwache Nerven. Es entwickelte sich eine Nervenschlacht, in der beide Seiten schon vorher die Möglichkeit hatten, den Deckel draufzumachen. „Erst wehrte Bonn unsere Matchbälle ab, danach vergab Bonn seine Matchbälle. Das war richtig spannend“, so Tsironis, dessen Team mit 30:28 das bessere Ende für sich hatte.

Pech hatte dagegen Cloppenburgs Lisa Lammers, die im besagten Satz umgeknickt war. Sie ließ sich behandeln und biss auf die Zähne. Der Einsatz zahlte sich aus. Der TVC ist weiter auf der Siegerstraße unterwegs.  TV Cloppenburg: Karoline Meyer, Teresa Keller, Irene Wessel, Alexandra Raker, Sina Albers, Janna Eilers, Johanna Fragge, Johanna Kalvelage und Lisa Lammers.

Spieldauer: 98 (21/23/21/33) Minuten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.