• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Sperrung der A29 in Oldenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 31 Minuten.

Unfall Mit Mehreren Fahrzeugen
Sperrung der A29 in Oldenburg

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cloppenburger jagen Rastedern Titel ab

06.10.2005

In der Gruppenphase der Zwischenrunde besiegte man die Mannschaften der Hauptschule Bookholzberg, der Realschule Delmenhorst und der Haupt- und Realschule Osternburg. Im Halbfinale bekamen es die Pingel-Anton-Jungen mit der Mannschaft der Haupt- und Realschule Edewecht zu tun, die sie 3:1 besiegten. So kam es im Endspiel der Zwischenrunde zum Duell mit dem Stadtrivalen, dem Gymnasium Liebfrauenschule Cloppenburg. Da sich die Spieler beider Mannschaften aus den Heimatvereinen gut kennen, prägte vor allem die Taktik das Spiel. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielte dann Maik Dziallas das entscheidende Tor für die HRS Pingel Anton/Galgenmoor.

Ein bisschen wie David gegen Goliath mochten sich die Cloppenburger gefühlt haben, als sie am vergangenen Wochenende gegen den favorisierten Titelverteitiger, die IGS Rastede, antraten. Der Gegner konnte aus etwa 2000 Schülern ein Team aufstellen und verfügt damit über die ungefähr dreifache Schülerzahl der Cloppenburger Schule.

Nichtsdestotrotz setzten die Anton-Pingel-Vertreter die Rasteder von Beginn an unter Druck. Vor einer sicheren Dreierkette agierte ein sehr offensives Mittelfeld unter der Regie des überragenden Kapitäns Faraz Demir. Schon früh führten die Cloppenburger durch Maik Dziallas (11. Minute) und Hannes Többen (19.) mit 2:0. Deutlich feldüberlegen, hatten sie auch auf den Anschlusstreffer von Fahd Karakoly (24.) für die tapfer kämpfenden Rasteder die passende Antwort: Stefan Wördemann stellte mit dem 3:1 (27.) den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Andrei Kaiser hatte sogar auf 4:1 erhöht (43.), bevor Kai Schröder noch ein Tor für Rastede gelang (47.). Den Treffer zum 5:2-Endstand besorgte wieder Andrei Kaiser (48. Minute). Den dritten Platz belegten gemeinsam die Realschule Lilienstraße (Delmenhorst) und das Cloppenburger Gymnasium Liebfrauenschule.

Sichtlich zufrieden mit dem Turnier war Barmer-Geschäftsführer Holger Vosgerau. „Alle Beteiligten wie auch die Mannschaften waren mit großem Engagement dabei“, freute er sich. Man prüfe derzeit, wie das Turnier fortgesetzt werden kann. „Ich hoffe, dass eine endgültige Entscheidung im November fällt“, sagte Vosgerau.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.