• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cloppenburger setzen Saisonauftakt in Sand

04.10.2010

BRAUNSCHWEIG Saisonauftakt vermasselt: Die Volleyballer des Regionalligisten TV Cloppenburg haben in ihrem ersten Punktspiel am Sonnabend beim USC Braunschweig II eine 2:3 (25:19, 25:22, 26:28, 10:25, 9:15)-Niederlage kassiert. Nach starkem Beginn hatten die Cloppenburger – die von Panos Tsironis trainiert werden – immer mehr nachgelassen.

Dabei waren die Cloppenburger gut ins Spiel gekommen. In den ersten beiden Sätzen hatten die Gäste um Libero Thomas Eislöffel noch alles im Griff gehabt. Sie erspielten sich eine 2:0-Satz-Führung. Der erste Saisonsieg schien zum Greifen nah. Doch im dritten Satz verloren die Cloppenburger ihre Linie. Sie produzierten Fehler in Serie. Die Braunschweiger bekamen daraufhin Oberwasser. Sie gewannen den dritten Satz mit 28:26. „Das war der Knackpunkt. Danach sind wir nicht mehr auf die Beine gekommen“, sagte Cloppenburgs Kapitän Jan Götting.

Im vierten Satz hatten die Gäste dann gar nichts mehr zu bestellen. Braunschweig gewann 25:10. „Das war grottenschlecht. Wir sind überhaupt nicht mehr ins Spiel gekommen“, sagte Götting. Auch sein Trainer Panos Tsironis war wegen des Leistungsabfalls mächtig angefressen. „Wir haben uns viel zu viele Fehler geleistet.“ Zu dem habe er den Eindruck gehabt, dass sich seine Spieler nie hundertrprozentig auf das Spiel konzentrieren konnten.

So war es dann auch nicht verwunderlich, dass die Braunschweiger auch den letzten Satz mit 15:9 für sich entscheiden konnten. Tsironis sah auch in dem kleinen Kader einen Grund für die verdiente Niederlage. „Ich hatte nur acht Spieler. Es fehlen einfach Alternativen, um auf solche Schwächephasen im Spiel reagieren zu können.“ Nur zwei Cloppenburger zeigten am Sonnabend Normalform: Jan Götting und Nachwuchsakteur Alex Juckers. „Die beiden haben mir gut gefallen. Sie haben sich gegen die Niederlage gewehrt“, sagte Tsironis. Mit den anderen Spielern ging der Grieche hart ins Kritik. „Nach dem ersten Satzverlust hat ein Großteil der Mannschaft abgeschaltet. Wir haben Braunschweig gewähren lasssen.“

Am kommenden Sonnabend, 18 Uhr, empfängt der TV Cloppenburg die VSG Göttingen. Tsironis erwartet eine deutliche Leistungssteigerung von seinen Schützlingen. „Unkonzentriertheiten wie gegen Braunschweig dürfen wir uns nicht leisten. Sonst haben wir gegen Göttingen nicht den Hauch einer Chance.“ Im ersten Heimspiel ist auch wieder Patrick Stebner mit von der Partie.

TV Cloppenburg: Jan Götting, Holger Brosche, Alex Juckers, Dirk Gründing, Marcus Lanfer, Matthias Berndmeyer, Christian Meckelnborg, Thomas Eislöffel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.