• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Faustkampf: Cloppenburger Trio boxt sich Weg zu Titelkämpfen frei

10.06.2013

Cloppenburg Die Boxer des Vereins Freizeit und Sport (FuS) Cloppenburg haben am Sonnabend bei der Zwischenrunde für die Niedersachsenmeisterschaft in Cloppenburg starke und eher durchschnittliche Leistungen gezeigt (siehe auch Seite 14). Waldemar Klatt, Kambis Rahmani und Andre Röhrig konnten krankheitsbedingt gar nicht erst antreten. So zogen Marco Stasch (BV Essen), Volkan Cakmak (Kenpokan Hannover) und Wladimir Steinbach aus Göttingen kampflos in die nächste Runde ein.

Erfreulich aus Cloppenburger Sicht: Mit Edgar Walter, Erdogan Kadrija und Konstantin Fischer schafften drei FuS-Akteure den Sprung in die Endkämpfe um die Niedersachsenmeisterschaft. Gut drauf waren auch Dimitri Dingis, Iwan Abrosimov und Kevin Dubhorn, die ihre Vorkämpfe gewannen.

Den ersten Hauptkampf bestritt Wladimir Podruschin im Halbschwergewicht (bis 81 Kilogramm, Klasse B) gegen Marcel Litau (Gifhorn). Vor 150 Zuschauern tat sich der Lokalmatador schwer. Trotz einer guten dritten Runde musste sich Podruschin nach Punkten geschlagen geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einziger Vertreter des Kreises Vechta war Slawa Kerber (BW Lohne). Er verlor das erste Weltergewichts-Halbfinale (bis 69 Kilogramm) gegen Margar Warschamjan (BC Norden). Im siebten Hauptkampf wurde es dann wieder ein wenig lauter in der Halle an der Leharstraße. Mit Halbschwergewichtler (Elite-Klasse) Konstantin Fischer betrat der nächste Lokalmatador den Ring. Ihm gegenüber stand Viktor Fröhlich (SZ Walsrode). Allerdings hatte Fröhlich nicht viel zu lachen. Im Laufe des Kampfes wurde er mehrfach angezählt. Nachdem ihm Fischer in der dritten Runde einige Körpertreffer verpasst hatte, spuckte Fröhlich seinen Mundschutz aus. Der Ringrichter zögerte keine Sekunde und disqualifizierte Fröhlich, womit Fischer für das Finale um die Niedersachsenmeisterschaft am 15. Juni in Braunschweig qualifiziert war. „Mit der ersten Runde war ich nicht zufrieden. Nachher lief es besser. Jetzt will ich Niedersachsenmeister werden“, sagte er.

Nach Fischer stand dessen Teamkollege Edgar Walter (bis 75 Kilogramm, Klasse C) im Ring. Er hatte so seine Probleme mit Julian Ehrlich (Kenpokan Hannover). Nach zwei Runden sah Ehrlich bereits wie der sichere Sieger aus. Doch in der letzten Runde zeigte sich Walter wie ausgewechselt. Mutig wie ein Stier attackierte er – und drehte den Kampf so noch. Walter kämpft nun am 22. Juni in Salzgitter um die Niedersachsenmeisterschaft.

Den letzten Kampf des Tages trugen Erdogan Kadrija (FuS Cloppenburg) und Artur Manschos (VfB Oldenburg, bis 81 Kilogramm, Elite) aus. Kadrija ließ nichts anbrennen. Dank seiner guten Beinarbeit und der nötigen Entschlossenheit ließ er Manschos keine Chance. Im Finale in Braunschweig wird er es wesentlich schwerer haben: Trifft er doch auf Vereinskollege Fischer.

„Das wird ein hammerhartes Finale. Seit acht Jahren trainiere ich mit Konstantin, aber noch nie haben wir in einem Wettbewerb gegeneinander geboxt“, sagte Kadrija. Fischer sieht es ähnlich: „Sicherlich wird es ein komisches Gefühl sein, gegen einen Freund zu boxen. Allerdings müssen wir das im Ring ausblenden. Schließlich will jeder von uns den Titel und die damit verbundene Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft erreichen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.