• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 26 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
Amoklauf in Heidelberg mit mehreren Verletzten

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL: Cloppenburgerinnen arbeiten sich nach vorne

22.09.2009

CLOPPENBURG Sie sind noch nicht ganz da, wo sie hin wollen, aber sie haben am Sonntag einen Schritt in die richtige Richtung gemacht: Die Fußballerinnen des BV Cloppenburg sind dank des 6:2-Heimsieges vor 200 Zuschauern gegen die ersatzgeschwächte TSG Ahlten Tabellenzweiter (die NWZ berichtete).

Zweifel am Erfolg gegen den Niedersachsenmeister seien ihm allenfalls Mitte der ersten Halbzeit gekommen, sagte BVC Trainer Ludwig Ferneding. Er hatte ein Cloppenburger Team gesehen, das die Partie dominierte, obwohl er erneut die Rotationsmaschine angeworfen hatte.

Bereits in der zweiten Minute steuerte Nadine Luker frei auf das TSG-Tor zu, doch Torhüterin Sina Lautenbach reagierte gut. Fünf Minuten später ging der BVC in Front: Nach glänzendem Pass Andrea Gökens drang Kim Schlösser in den gegnerischen Strafraum ein und vollstreckte. Cloppenburg hatte die Partie im Griff, kassierte aber in der 15. Minute den Ausgleich: Nach einem Eckball hatte Meike Kirchhoff mit einem unhaltbaren 22-Meter-Schuss eingenetzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend hätte seine Mannschaft leicht verunsichert gewirkt, stellte Ferneding fest. Nadine Luker verpasste per Kopf die erneute Führung (18.), während Jessica Meyer mit einer tollen Parade das 2:1 für die Gäste verhinderte (22.). In der 31. Minute lief Andrea Mählmann frei auf das gegnerische Tor zu. Allerdings schoss sie den Ball über das Tor. Anschließend gab der BVC Vollgas. „In der Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit hat unsere Abwehrreihe in der Offensive für die Entscheidung gesorgt“, sagte Ferneding – nicht ohne Stolz.

Nach einem Querpass Kim Schlössers schoss Ulrike Sommer das 2:1 (32.). Vier Minuten später nagelte Daniela Diers den Ball aus 25 Metern unter die Latte des Ahltener Tores. In der 43. Minute verlängerte sie dann einen Freistoß der starken Kim Schlösser per Kopf ins Netz. In der 56. Minute erzielte Ilka Feldhaus per Kopf nach Ecke Sabrina Vagelpohls ihren ersten Treffer für den BVC. Zwar schlug die TSG fast im Gegenzug durch Carina Hoffmann zurück, „ernsthaft in Gefahr hat die TSG Ahlten uns aber nicht mehr gebracht“, sagte Ferneding, der sich ärgerte, dass sein Team nur noch das 6:2 (72., Stefani Büsing) erzielt hatte. Mit mehr Engagement und Kreativität wäre ein höherer Sieg drin gewesen.

Tore: 1:0 Schlösser (7.), 1:1 Kirchhoff (15.), 2:1 Sommer (32.), 3:1 Diers (36.), 4:1 Diers (43.), 5:1 Feldhaus (56.), 5:2 Hoffmann (57.), 6:2 Büsing (72.).

BVC: Jessica Meyer - Sommer, Diers, Niemeyer, Göken, Kokenge (81. Steenken), Vagelpohl, Vaske (46. Feldhaus), Schlösser, Mählmann, Luker (64. Büsing).

Schiedsrichterin: Svenja Pleuß (Schwarme).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.