• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Wegen der Umstellung auf E-Autos
VW-Emden sucht 1500 neue Mitarbeiter

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL BVC: Cloppenburgerinnen feiern Saisonstart mit Torfestival

01.09.2009

CLOPPENBURG Für die 230 Zuschauer ein Fest, für den Trainer nur zeitweise ein Genuss: Die Regionalliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg haben am Sonntag im eigenen Stadion zum Saisonauftakt den SuS Timmel mit 5:4 (3:2) besiegt (die NWZ berichtete). „Wer gegen eine starke Mannschaft wie Timmel fünf Tore erzielt, muss einiges richtig gemacht haben“, sagte BVC-Coach Ludwig Ferneding nach der Partie. „Wer vier Gegentreffer hinnehmen muss, bei dem ist allerdings auch einiges daneben gegangen. Da haben sich Licht und Schatten abgewechselt. Den Sieg haben wir uns allerdings schon verdient.“

Den Grundstein dafür hatten die Cloppenburgerinnen mit einem starken Beginn gelegt. Nach hervorragendem Pass Andrea Gökens lief Stefanie Büsing allein auf Torhüterin Mandy Wilts zu und schob problemlos ein (4.). Nur sieben Minuten später setzte die stark aufspielende Göken Mittelfeldspielerin Kim Schlösser in Szene, die zwei Verfolgerinnen abschüttelte und zum 2:0 abschloss. Allerdings folgte postwendend die Ernüchterung: Gäste-Stürmerin Katrin Janssen traf nur eine Minute später nur 1:2.

Und es kam noch schlimmer: Zwar war der BVC auch in der Folgezeit überlegen, dennoch musste die Ferneding-Elf den Ausgleich hinnehmen. Torhüterin Jessica Meyer rutschte ein Flankenball Wiebke Einnolfs durch die Hände und ins Tor (18.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gastgeber brauchten einige Minuten, um sich wieder zu finden. Dann lief es aber wieder richtig gut: Eine „verunglückte“ Flanke Simone Westerhoffs senkte sich in der 39. Minute über Wilts hinweg zum 3:2 ins lange Tor-Eck. Nach der Pause erhöhten die Gastgeberinnen den Druck: Nachdem Simone Westerhoff in der 51. Minute frei vor Wilts aufgetaucht und an ihr gescheitert war, fand sechs Minuten später Schlösser ihren Meister in der Gäste-Torhüterin.

In der 58. Minute konnten die Cloppenburgerinnen dann aber doch wieder jubeln: Kapitänin Nina Vaske überraschte Wilts, die zu weit vor dem Tor stand, mit einem 30-Meter-Schuss zum 4:2. Nachdem Steffi Büsing drei Minuten später auf 5:2 erhöht hatte, schien die Partie entschieden zu sein.

Die Cloppenburgerinnen ließen im Gefühl des sicheren Sieges die Zügel schleifen – und hätten dennoch höher in Führung gehen können. Den Gastgeberinnen boten sich immer wieder Konterchancen – mit denen sie allerdings fahrlässig umgingen.

Und so kamen die Ostfriesinnen doch noch einmal ins Spiel zurück. Toptorjägerin Wiebke Einnolf überraschte die gesamte BVC-Abwehr nach einer kurz ausgeführten Ecke mit einem Direktschuss aus spitzem Winkel, den Jessica Meyer passieren ließ (82.).

Wer dachte, die Cloppenburgerinnen würden nun wieder dagegenhalten, sah sich getäuscht. Und so wurde es tatsächlich noch einmal spannend: Nach einem unnötigen Foul Ulrike Sommers im Strafraum traf Einnolf per Elfmeter zum 4:5 (88.). Anschließend mussten die Gastgeberinnen noch einmal zittern. Sie schafften es aber, die knappe Führung ins Ziel zu retten. „Das war – trotz der individuellen Fehler – ein gelungener Saisonstart“, sagte Ferneding. „Nicht zuletzt deshalb, weil die Konkurrenz aus Mellendorf und Burg Gretesch verloren hat.“

Tore: 1:0 Büsing (4.), 2:0 Schlösser (11.), 2:1 Janßen (12.), 2:2 Einnolf (18.), 3:2 Westerhoff (39.), 4:2 Vaske (58.), 5:2 Büsing (61.), 5:3, 5:4 Einnolf (82., 88., Foulelfmeter).

BV Cloppenburg: J. Meyer - Abramowski, Diers, Niemeyer, Kokenge, Göken, Schlösser, Westerhoff (75. M. Meyer), Vaske (75. Sommer), Mählmann (65. Feldhaus), Büsing.

Schiedsrichterin: Nadine Palmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.