• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: Cloppenburgerinnen gewinnen auswärts

02.02.2015

Cloppenburg /Nienburg Die in der dritten Liga spielenden Volleyballerinnen des TV Cloppenburg haben am Sonntag ihr schwieriges Auswärtsspiel beim VC Nienburg 3:0 (25:23, 26:24, 25:16) gewonnen. Die Cloppenburgerinnen waren im Gegensatz zum letzten Spiel in Bad Laer (0:3) nicht wiederzuerkennen.

„Die Leistungsunterschiede waren Welten“, sagte Cloppenburgs Coach Panos Tsironis. Bereits in der Trainingswoche vor der Partie hätten seine Schützlinge einen konzentrierten Eindruck gemacht. „Dafür haben wir uns jetzt mit dem Sieg auch belohnt“, sagte der Grieche.

Er sah vom Spielfeldrand aus eine starke Leistung seiner Mannschaft. Die Einstellung stimmte, und es wurde kompakt verteidigt. Keineswegs selbstverständlich, da mit Kristin Kowollik, Elvira Döring, Laura Blömer und Sina Albers gleich vier Top-Spielerinnen fehlten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch das TVC-Aufgebot – insgesamt standen Tsironis acht Spielerinnen zur Verfügung – wusste sich vor 280 Zuschauern auch so zu helfen. Obwohl die Satzverläufe knapp waren. „Es waren höchstens einmal ein, zwei Punkte Unterschied. Aber sonst war es lange Zeit sehr eng gewesen“, sagte Tsironis. Erst im dritten Satz – beim Stand von 15:15 – konnte sich der TVC absetzen. Nienburg hatte nichts mehr entgegen zu setzen, weil es an Lösungen im Angriffsspiel haperte.

„Schuld“ daran war sicherlich auch Katharina Nobel. Die TVCerin bot eine überragende Leistung, und konnte gleich mehrere Nienburger Außenangriffe entschärfen. Auch für das eigene Angriffsspiel setzte sie Akzente. „Katharina hat ein tolles Spiel absolviert“, meinte der TVC-Trainer. Neben Nobel hinterließ auch Irene Wessel einen starken Eindruck.

Ihr nächstes Spiel bestreiten die Cloppenburgerinnen an diesem Sonntag beim TV Eiche Horn. Los geht es um 16 Uhr.

Das Nachholspiel daheim gegen Fortuna Bonn geht derweil am Sonnabend, 14. Februar, um 19.30 Uhr über die Bühne. „Wir hatten gehofft, dass das Spiel einen Tag später stattfinden würde. Nun werden wir wohl nicht mit dem kompletten Kader antreten können“, so Tsironis.

TV Cloppenburg: Vanessa Hansmann, Natalie Hinxlage, Irene Wessel, Katharina Nobel, Alexandra Raker, Lisa Lammers, Lena Middendorf und Andrea Buschmann.

Spieldauer: 75 (26/29/20) Minuten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.