• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Bund-Länder-Runde
Olaf Scholz offenbar mit Sympathie für allgemeine Impfpflicht

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: Cloppenburgerinnen klettern in obere Tabellenhälfte

12.09.2016

Cloppenburg Es war eines dieser Spiele, nach denen man sich über drei Punkte freut, aber die 90 Minuten möglichst schnell vergessen will. Eine Partie auf niedrigem Niveau zweier verunsicherter Mannschaften haben die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg am Sonntagnachmittag mit 3:0 (1:0) beim FSV Gütersloh gewonnen. „In zwei Wochen im Spiel gegen Werder bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung“, stellte Tanja Schulte, die zusammen mit Imke Wübbenhorst das BVC-Trainerduo bildet, klar, dass ihr zwar das Ergebnis, nicht aber der Auftritt ihres Teams gefallen hat.

Die Cloppenburgerinnen durften von Glück reden, dass das Schlusslicht noch einen Tick verunsicherter war als die Gäste. Besonders vor dem Tor fehlte den Gütersloherinnen die Ruhe. Und wenn sie doch mal eine tolle Aktion zeigten, gab es einen Knall statt jubel. So prallte ein 17-Meter-Freistoß der Ex-Cloppenburgerin Marie Pollmann von der Latte zurück.

Die Gäste hatten sich in der ersten Halbzeit zwei, drei Mal in eine Situation gebracht, aus der sie etwas hätten machen können, um dann doch die nötige Torgefahr vermissen zu lassen. „Wir haben nicht den Druck wie gegen Meppen aufgebaut“, kritisierte Schulte, die vor allem Mängel im spielerischen Bereich sah. Allzu oft versuchten es die Cloppenburgerinnen mit langen, hohen Bällen. Allerdings sollten sie damit auch einmal Erfolg haben: Kurz vor der Pause nahm Katarina Kolar einen langen Ball geschickt mit, tunnelte Torhüterin Alisa Ostwald und bejubelte die 1:0-Führung zum psychologisch günstigen Zeitpunkt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause halfen dem BVC gute Paraden der eigenen Torhüterin Nienke Olthof und ein ungeschicktes Verhalten der Gastgeberinnen weiter. Olthof entschärfte mehrere brenzlige Situationen, und Kea Eckermann verwandelte einen Handelfmeter souverän zum 2:0 (72.).

„Aber selbst danach haben wir keine Ruhe in unser Spiel bekommen“, ärgerte sich Schulte, die am Ende selbst nicht recht begreifen konnte, wie ihr Team das Spiel trotz allem so deutlich gewinnen konnte. Schließlich hatte Marta Stobba mit einem 25-Meter-Schuss in den Winkel in der Nachspielzeit für den 3:0-Endstand gesorgt. Und es gab noch einen positiven Aspekt: Neuzugang Lysanne van der Wal hatte ein starkes Startelfdebüt auf der rechten Abwehrseite hingelegt.

Tore: 0:1 Kolar (45.), 0:2 Eckermann (72., HE), 0:3 Stobba (90+3).

BVC: Olthof - Wal, Eckermann, da Silva Costa, McCarthy - Angrick - Kolar, Löwenberg (82. Luker), Dalaf (51. Stobba) - Winczo, Josten (69. Cuellar).

Sr.: Vanessa Schleicher (Alsheim).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.