• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: Cloppenburgerinnen setzen Revanche in den Sand

20.02.2017

Cloppenburg Revanche verpasst: Die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Cloppenburg haben auch das Rückspiel gegen GfL Hannover in den Sand gesetzt. Nach der 1:3-Niederlage im Hinspiel setzte es diesmal am Sonntag in eigener Halle gegen den gleichen Gegner eine glatte 0:3 (22:25, 21:25, 23:25)-Pleite.

Es waren zwar knappe Satzergebnisse, aber schnell wurde deutlich, dass es nicht der Tag der Gastgeberinnen werden würde. Vor allem als es sich zeigte, dass die Cloppenburgerinnen die Probleme des Gegners nicht ausnutzten. „Hannover hatte Probleme in der Annahme, aber wir verlieren das Service“, sagte Cloppenburgs Trainer Panos Tsironis nach Spielende im Gespräch mit der NWZ.

Der Grieche hatte in der Nachbetrachtung noch mehr Punkte zu bemängeln. „Unsere Angabe war schwach. Dabei ist es eigentlich unser starkes Element“, haderte Tsironis. „Das war einfach zu wenig. So darf man sich vor eigener Kulisse nicht präsentieren“, meinte der Cheftrainer, der ohne seine Assistenten Albert Mantel auskommen musste. Dieser fehlte krankheitsbedingt – genauso wie Physiotherapeut Thomas Meyer. Somit saß neben Tsironis aus dem Stab nur noch Teamarzt Dr. Markus Lühmann auf der Bank.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der TVC-Trainer und Dr. Lühmann sahen, wie eingangs schon beschrieben, keinen berauschenden Auftritt der Cloppenburgerinnen. „Wir waren einfach nicht präsent genug. Zudem kamen Unkonzentriertheiten hinzu. Auch im Aufbauspiel hakte es“, sagte Tsironis.

Dennoch hätte sein Team fast den ersten Satz gewonnen. Nach gut 22 Minuten gelang Cloppenburg der Ausgleich zum 21:21. Doch eine Signalwirkung hatte der Punkt zum Ausgleich eher für die Gäste, die eine Auszeit nahmen, um danach wieder ins Fahrwasser zu gelangen. Mit Erfolg: Hannover siegte 25:22.

Kurioserweise gelang im zweiten Durchgang den Gästen aus der Landeshauptstadt der Ausgleich zum 21:21. Dies haute den TVC aus dem Pantoffel, obwohl das Tsironis-Team zwischenzeitlich 18:16 geführt hatte. Doch wieder einmal hatten die Hannoveranerinnen den längeren Atem und gewannen 25:21.

Nach knapp zehn Minuten im dritten Satz sah es so aus, als hätten die ersten beiden gewonnenen Sätze bei Hannover weitere Kräfte freigesetzt. Die Gäste führten 12:8. Aber der TVC fand noch einmal zurück ins Spiel. Lisa Lammers gelang sogar der Punkt zur 18:17-Führung. Dieser Vorsprung glitt Cloppenburg jedoch schnell wieder aus den Händen. Dennoch punktete Nina Deepen (TV Cloppenburg) zum 22:22. Jedoch blieb auch diesmal Hannover am Drücker. Der Satz ging aus Sicht des TVC mit 23:25 verloren.

Aufgebot TV Cloppenburg: Nina Deepen, Lisa Lammers, Christine Thole, Elvira Döring, Alexandra Raker, Katharina Rathkamp Natalie Hinxlage, Irene Wessel, Karoline Meyer, Vanessa Hansmann, Marita Lüske, Johanna Kalvelage.

Schiedsrichter: Klaus Albig (Bremen), Christian Brendel (Ahlhorn).

Zuschauer: 130.

Spieldauer: 75 (26/22/27) Minuten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.