• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tischtennis: Cloppenburgs Aufstiegstraum zerplatzt

10.05.2011

LANDKREIS CLOPPENBURG Die Tischtennisspieler der Reserve des TTV Cloppenburg müssen auch im kommenden Jahr in der Bezirksliga spielen. Am Wochenende verloren sie das Aufstiegsrelegationsspiel zur Bezirksoberliga gegen Blau Weiß Papenburg in eigener Halle mit 4:9.

Männer, Relegation zur Bezirksoberliga: TTV Cloppenburg II - Blau Weiß Papenburg 4:9. Der Cloppenburger Traum, trotz des Abstiegs der „Ersten“ in der kommenden Saison mit einer Mannschaft in der Bezirksoberliga an den Start zu gehen, erfüllte sich nicht. Die Gäste spielten konzentriert und hatten in den entscheidenden Phasen die besseren Nerven. Nach den Doppeln lag Cloppenburg 1:2 hinten. Zwar konnte Christoph Tapke-Jost mit einem Sieg gegen die Papenburger Tischtennislegende Elmar Kuper ausgleichen, doch dann verloren Oliver Peus (gegen Memering) und Wilke (gegen Herbert) äußerst knapp.

Andre Häkers Erfolg gegen Martin Michalke machte den Cloppenburgern neue Hoffnung. Doch dann kassierten sie vier Niederlagen in Folge. Daniel Wilke holte mit einem Erfolg gegen Martin Michalke zwar noch einen Punkt. Aber dann machte Papenburgs Herbert Michalke mit einem klaren 3:0-Sieg gegen Häker den Sack zu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

2. Bezirksklasse: SV Molbergen II - TTC Staatsforsten 9:3. Die zweite Mannschaft des SV Molbergen verteidigte ihren Platz in der zweiten Bezirksklasse. In drei zum Teil sehr spannenden Doppeln behielten die Gastgeber die Oberhand. Damit setzten sie ein deutliches Zeichen. Danach erfüllte nur Jürgen Ostermann die Erwartungen der Gäste. Er landete zwei Einzelsiege. Marcus Hahnheiser gewann eine Partie gegen Manfred Bosse. Holger Fasold machte mit seinem zweiten Tagessieg den Erfolg der Gastgeber perfekt.

Frauen, Bezirksoberliga: Die stark ersatzgeschwächte Molberger Reserve – sie trat ohne Maria Fredeweß und Marion Busse an – ging als Außenseiter in das Relegationsturnier. Nach dem Remis der Favoriten Belm-Powe und Venne II kassierte der SVM zwei hohe Niederlagen. Gegen Turniersieger TSV Venne II ging der SVM komplett leer aus, gegen Belm-Powe punkteten das Doppel Bahlmann/Fasold und Ulrike Pigge.

Bezirksliga: VfL Wittekind Wildeshausen - SV Molbergen III 8:3. Auch Molbergens Dritte war chancenlos. Nach den Doppeln stand es 1:1. Dann bestimmten die Gastgeberinnen das Spiel. Nadine Nordlohne und Karina Siemens holten immerhin noch zwei Punkte.

Mädchen, Bezirksliga: SV Wissingen - SV Molbergen 8:3. Beim vermeintlichen Abstiegskandidaten hingen die Trauben zu hoch. Einziger Lichtblick waren die Siege der jungen Klara Bruns. Evelina Renz gewann ein spannendes Fünf-Satz-Match.

Männer, Kreisliga: Hansa Friesoythe - SV Gehlenberg II 9:2. Endlich wieder in Bestbesetzung ließ Friesoythe keinen Zweifel am Klassenerhalt aufkommen. Die Gehlenberger mussten sich mit Punkten Hermann Hillings und des Doppels Berssen/Martin Warnke zufriedengeben. Oben ließen Gerd Tepe und Erhard Sternberg mit je zwei Siegen nichts anbrennen.

1. Kreisklasse: TTC Staatsforsten II - SV Petersdorf 6:9. Der SV Petersdorf spielt in der kommenden Saison wieder in der 1. Kreisklasse. Neben Bernhard Cloppenburg im oberen Paarkreuz glänzten Martin Meinerling und Georg Bohmann mit je zwei Einzelsiegen.

Staatsforstens Andreas Krüger und Thomas Hahnheiser konnten mit vier Punkten im mittleren Paarkreuz die Niederlage nicht verhindern.

2. Kreisklasse: TTV Cloppenburg IV - BW Ramsloh III 5:7. Mit einem Kraftakt sicherte sich Ramslohs dritte Mannschaft einen Platz in der 2. Kreisklasse. Das BWR-Team, das nur zu Dritt angetreten war, leistete sich nur einen Ausrutscher: Martin Saßen verlor gegen Hendrik Sander. Im entscheidenden Spiel gegen Sergej Becker bog Philipp Büter einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg um. Er gewann den fünften Satz 14:12. Büter, das Doppel Saßen/Berssen sowie Willi Berssen im Einzel blieben ungeschlagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.