• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VOLLEYBALL: Cloppenburgs Erfolgsserie reißt gegen Wildeshausen

02.02.2010

KREIS CLOPPENBURG Die Erfolgsserie der Bezirksliga-Volleyballer des TV Cloppenburg ist gerissen: Nach zehn Siegen in Folgen kassierte die Regionalliga-Reserve am Wochenende eine 1:3-Heimpleite gegen den VfL Wildeshausen II. Die Partie gegen den Elsflether TB gewannen die Cloppenburger dagegen locker mit 3:0.

Männer, Landesliga: MTV Wittmund - BW Ramsloh 0:3. Klare Angelegenheit für die Ramsloher: Die Saterländer bleiben Zweiter. Wenn sie alle Heimspiele gewinnen sollten, ist ihnen Platz zwei nicht mehr zu nehmen.

Frauen, Landesliga II: FC 47 Leschede II - TV Cloppenburg II. Wegen des schlechten Wetters reisten die Cloppenburgerinnen nicht an. Da sie den Staffelleiter nicht erreichen konnten und das Spiel Leschede gegen Lingen stattfand (3:2), muss der Staffelleiter über eine Neuansetzung entscheiden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer, Bezirksliga II: TV Cloppenburg II - VfL Wildeshausen II 1:3 (17:25, 23:25, 25:20, 17:25). Die jungen Cloppenburger scheiterten gegen die erfahrenen Wildeshauser an ihrer Überheblichkeit und Selbstsicherheit. Bis zum 14:14 war der erste Satz ausgeglichen. Dann profitierten die Wildeshauser von einigen unnötigen Annahmefehlern des TVC.

Im zweiten Satz liefen die Cloppenburger zwar einem Rückstand hinterher, aber sie kamen langsam besser ins Spiel. Trotzdem gewann der VfL den Durchgang 25:23. Im dritten Satz war Cloppenburg überlegen. Der TVC gewann den Satz 25:20. Danach waren sich die Gastgeber aber zu sicher – und diese Einstellung wurde von den Wildeshausern bestraft.

TV Cloppenburg II - Elsflether TB 3:0 (25:17, 25:23, 25:20).

Frauen, Bezirksliga V: BW Merzen - TV Cloppenburg III 2:3 (25:19, 23:25, 25:18, 20:25, 15:17). Die Cloppenburgerinnen waren aufgrund der letzten Niederlagen verunsichert. So gewann Merzen Satz eins 25:19. Dank einiger Umstellungen steigerten sich die Gäste. Sie gewannen Satz zwei 25:23.

Doch Merzen schlug zurück und holte sich den dritten Satz mit 25:18. Im vierten Satz hatten die Cloppenburgerinnen Glück, dass die Schiedsrichter das teils unsaubere Zuspiel der Merzener Stellerin des Öfteren ahndeten. So gewannen sie den Durchgang 25:20. Im Tiebreak hatten die Cloppenburgerinnen das Glück auf ihrer Seite: Sie gewannen den fünften Satz 17:15.

Männer, Bezirksklasse: VfL Löningen - Oldenburger TB III 3:0. Die Oldenburger traten nicht an. Sie waren irrtümlich davon ausgegangen, dass das Spiel wegen der Witterungsbedingungen ausfällt.

VfL Löningen - STV Voslapp 3:1 (25:22, 23:25, 28:26, 25:22). Da das angesetzte Schiedsgericht vom Oldenburger TB nicht erschienen war, einigten sich die Mannschaftsführer auf ein „Notschiedsgericht“. Es bestand aus Aktiven des VfL Löningen, die als Zuschauer in die Halle gekommen waren. Die Unparteiischen hatten mit der Partie keine Probleme.

Im ersten Satz brachten die Löninger eine komfortable 20:14-Führung noch knapp nach Hause (25:22). Den zweiten Durchgang hatten Löningens Spieler bei einer 17:9-Führung offensichtlich schon abgehakt. Das rächte sich. Die Gäste gewannen den Satz dank einer Aufschlagserie noch 25:23. Auch im dritten Satz führte Löningen schon mit 17:9 – und erneut gerieten die Gastgeber ins Schwimmen. Doch dank der Hereinnahme Dietmar Linkes gewannen sie den Satz noch 28:26.

Aber die Gäste gaben nicht auf. Im Gegenteil: Sie wuchsen über sich hinaus. Doch Löningen spielte ebenfalls stark, so dass die Zuschauer eine tolle Partie sahen. Zuspieler Torsten Eck bediente immer wieder Youngster Klaus Bachmann, der mit seinen Punkten maßgeblichen Anteil am Satzgewinn hatte.

Kreisliga: VfL Löningen II - DJK Füchtel Vechta III 0:3 (18:25, 12:25, 17:25). In den ersten beiden Sätzen hatte Löningens Annahme mit den harten Aufschlägen des Vechtaers Lonnemann Probleme. Im dritten Satz spielten die Löninger zögerlich. Die Gäste bauten so viel Druck auf und punkteten regelmäßig.

VfL Löningen II - DJK Füchtel Vechta IV 1:3 ( 19:25, 18:25, 25:21, 19:25). Löningens Phillip Backhaus und Rolf Berges überzeugten am Netz in Angriff und Block. Jedoch waren die Aufschläge drucklos. Überdies fehlte dem Angriff die Durchschlagskraft. Lediglich im dritten Satz passte es: Mathias Koopmann und Nils Hegger setzten positive Akzente. Die Pleite konnte der VfL aber nicht mehr verhindern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.