• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball-Landesliga: Cloppenburgs Regionalliga-Reserve feiert ersten Sieg

08.02.2011

KREIS CLOPPENBURG Die in der Bezirksliga spielenden Volleyballerinnen des SV Cappeln haben am Wochenende eine überraschende Heimniederlage kassiert. Sie verloren gegen die dritte Mannschaft Arminia Rechterfelds, die Drittletzter ist, mit 2:3. Dagegen konnten sie gegen BW Merzen mit 3:0 gewinnen. Den Anschluss an die Tabellenspitze haben die Cappelnerinnen aber verloren. Der VfL Oythe III hat vier Punkte Vorsprung und das bessere Satzverhältnis.

Männer, Landesliga I, TV Jahn Delmenhorst II - BW Ramsloh 3:1. Der Tabellenführer war zu stark für die Ramsloher. Doch immerhin gewannen die Saterländer einen Satz.

Landesliga II, TV Cloppenburg II - VfR Voxtrup II 3:1 (23:25, 25:22, 25:19, 25:14). Erster Sieg für Cloppenburgs Reserve: Cloppenburgs Trainer Mario Fräßdorf konnte in dieser Saison erstmals auf alle Spieler zurückgreifen. Auch der reaktivierte Martin Heyer war mit dabei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die ersten beiden Sätze waren ausgeglichen. Doch mit Beginn des dritten Satzes dominierte das junge Cloppenburger Team (das Durchschnittsalter betrug 18 Jahre). Luis Rode, Jens Tschritter, Markus Litau sowie Thomas Hemme und Jonas Kröger zeigten gute Leistungen.

TV Cloppenburg II - SC Melle 03 1:3 (35:33, 16:25, 22:25, 19:25). Cloppenburg führte im ersten Satz klar. Doch Melle kämpfte sich heran. Aber letztlich setzte sich die TVC-Reserve knapp mit 35:33 durch. Anschließend ließen sich die Cloppenburger von der ihrer Meinung nach schwachen Schiedsrichterleistung aus dem Konzept bringen. Der ansonsten besonnene Mannschaftsführer Markus Litau sah sogar eine gelbe Karte. So gaben die Cloppenburger die Partie aus den Händen.

Cloppenburgs Coach Mario Fräßdorf: „Ich bin mit der Leistung zwar mehr als zufrieden, aber jetzt wird es richtig schwer werden, noch den siebten Platz, der zur Relegation reicht, zu erreichen.“

Frauen, Bezirksliga V: VfL Oythe III - BV Varrelbusch 3:0 (25:20, 25:19, 27:25). Gut verkauft hat sich Schlusslicht Varrelbusch beim Tabellenführer. Der BVV konnte den ersten Satz lange offen halten. Erst in der Schlussphase setzte sich Oythe dank des variableren Spiels durch (25:20).

Ähnlich verlief der zweite Satz, den Varrelbusch mit 19:25 verlor. Der dritte Satz war umkämpfter: Zwar lag der BVV zunächst klar zurück, doch dann kämpfte er sich heran, verlor den Satz aber letztlich mit 25:27. „Ich bin trotz der Niederlage absolut nicht unzufrieden“, sagte Trainer Ralf Gewald, der die Leistung von Denise Hahnheiser, die nach langer Zeit wieder mit von der Partie war, lobte.

SF Lechtingen - TV Cloppenburg III 0:3. Mit einem klaren 3:0-Erfolg in Lechtingen kehrte die Cloppenburger Dritte in die Erfolgsspur zurück. Sie kann noch in das Titelrennen eingreifen.

SV Cappeln - SV Arminia Rechterfeld III 2:3 (25:10, 25:23, 11:25, 22:25, 12:15).

Cappelns Team, das mit einigen angeschlagenen Spielerinnen antreten musste, begann gut. Die starken Hannah Dölke, Bettina Meyer, Ina Siemer und Pia Loschen sorgten mit zwingenden Aktionen für die 1:0-Führung nach Sätzen. Doch dann verloren die Gastgeberinnen den Faden. „Nachdem wir ein paar mal im Block hängengeblieben sind, haben wir zu ängstlich weitergespielt“, sagte Cappelns Trainer Ludger Ostermann.

Zwar konnte seine Mannschaft Satz zwei noch gewinnen, aber dann nahm sie eine kollektive  Auszeit. „Das sah mehr nach Sitzfußball als nach Volleyball aus“, schimpfte Ostermann. So mussten die Cappelnerinnen die Sätze drei bis fünf abgeben. „Die Niederlage war überflüssig wie ein Kropf“, sagte Ostermann.

SV Cappeln - BW Merzen 3:0 (26:24, 25:18, 25:14). Merzen spielte schnell über die Außenpositionen und hatte damit Erfolg. Cappeln geriet ins Hintertreffen (13:18). Doch dann übernahmen Sarah Klövekorn, Birgit Hackmann, Julia Döpke und Maria Thölking Verantwortung. Cappeln gewann den Satz noch mit 26:24. Damit hatte der SVC den Bann gebrochen. Merzen hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen.

SV Cappeln: Sarah Klövekorn, Hannah Döpke, Julia Döpke, Pia Loschen, Marion Thölking, Birgit Hackmann, Ina Siemer, Anna Lübbe, Bettina Meyer, Katharina Hellmann.

Männer, Kreisliga: VfL Löningen II - Del-Berg-Um II 1:3 (26:28, 15:25, 25:22, 10:25). Im ersten Satz ließen die gut aufschlagenden Löninger, die auf eine voll besetzte Bank zurückgreifen konnten, zwei Satzbälle liegen. So verloren sie den Durchgang knapp in der Verlängerung. Im dritten Satz gelang es ihnen, bei druckvollem Netzspiel die Fehlerquote gering zu halten.

Positiv überraschte dabei Phillip Purk, der sein Debüt im VfL-Dress gab. Doch nach einer deutlichen Führung gleich zu Beginn des vierten Satzes ließen die Gäste nichts mehr anbrennen.

VfL Löningen II - TuS Zetel II 3:0 (25:14, 25:22, 25:23). Überraschend deutlicher Sieg für Löningen: Ein starker erste Satz mit einer tollen Aufschlagserie von Philipp Backhaus zur 22:11-Führung war die Grundlage des Erfolges. Dimitri Selensy, Muhamed Issa und Viktor Fritz spielten auf den Außenpositionen souverän. Einen guten Einstand feierte Markus Miller. Außerdem spielte Marco Friesen nach längerer Pause stark auf.

Frauen, Bezirksklasse Oldenburg: Fortuna Einen - VfL Löningen II 0:3 (15:25, 17:25, 11:25). Eine durchschnittliche Leistung reichte dem VfL, um gegen Einen die ersten beide Sätze zu gewinnen. Nur Lisa Lüken konnte auf der Zuspielposition überzeugen. Im dritten Satz stimmte die Einstellung der VfL-Reserve. Die Fortuna hatte keine Chance.

SC SW Bakum - Hansa Friesoythe 3:0. Friesoythe hatte nicht genügend Leute. Das Hansa-Team reiste nur als Schiedsrichter nach Bakum.

DJK Bösel - TV Cloppenburg IV 3:0 (32:30, 25:18, 25:15). Die Böselerinnen bestätigten durch zwei eindeutige 3:0-Siege eindrucksvoll, warum sie die dritte Kraft der Liga sind. Gegen Cloppenburg war nur der erste Satz umkämpft. Die Böselerinnen hatten eine 19:15-Führung verspielt und den Satz erst nach der Abwehr von drei Satzbällen gewonnen. Danach dominierten sie das Spiel.

DJK Bösel - BV Neuscharrel 3:0 (25:12, 25:10, 25:21). Lockerer Böseler Sieg gegen ersatzgeschwächte Neuscharrelerinnen: Den Gästen gelang es in den ersten beiden Sätzen nicht, ihr Spiel vernünftig aufzuziehen. Sie punkteten ausschließlich nach Böseler Fehlern.

Neuscharrel steigerte sich erst im dritten Satz. Der BVN führte 14:10, doch dann kamen die Gastgeberinnen dank zweier Fehlentscheidungen ins Spiel zurück. Andrea Hinxlage servierte neun Aufschläge und brachte ihre Mannschaft damit wieder nach vorne.

Anschließend spielten die Böselerinnen wieder entschlossen. Carina Brake entschied das Spiel mit drei wuchtigen Aufschlägen.

Kreisliga Süd: VfL Wildeshausen II - SV Cappeln II 0:3, VfL Wildeshausen II - BV Varrelbusch II 3:1. Die Cappelner Reserve hatte in Wildeshausen keine Probleme. Die Varelbuscherinnen konnten immerhin einen Satz gewinnen.

Kreisklasse Oldenburg Nord: Wilhelmshavener SSV II - Viktoria Elisabethfehn 1:3.

Kreisklasse Mitte: TV Cloppenburg V - VfL Löningen III 0:3 (16:25, 9:25, 17:25), TV Cloppenburg V - TV Jeddeloh II 3:2, TV Cloppenburg VI - Hundsmühler TV I 0:3, TV Cloppenburg VI - VfL Wildeshausen III 3:0.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.