• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cloppenburgs Staffel bricht Landesrekord

10.03.2010

BARßEL Herausragende Leistung: Die 4x50 Meter Rücken-Staffel des Cloppenburger Schwimmvereins hat jetzt bei den Meisterschaften der Schwimmkreise Vechta und Cloppenburg in Barßel den Landesrekord gebrochen. In der Besetzung Frank Stuckenberg, Ralf Stuckenberg, Christian Göthert und Philipp Bergmann stellte sie mit 1:58,10 Minuten eine Bestzeit auf.

Überdies überzeugte die Cloppenburgerin Kerstin Baumann über 50 Meter Brust mit einer Zeit von 37,67 Sekunden. Auch Markus Pleis vom SV Hellas Apen/Barßel war in Topform. Er legte die 100 Meter Brust in 1:05,92 Minuten zurück.

Insgesamt trugen sich acht Schwimmer des SV Hellas in die Siegerlisten der Jahrgangswertung ein. Marlena Kramer und Martin Hinrichs (jeweils fünf Erfolge), Lucas Oeltjen und Markus Pleis (je vier), Markus Kramer (drei), Christina Klassen und Janina Bethge (je zwei) und Lena Gerdes (einmal) waren Hellas’ erfolgreichste Schwimmer.

CSV räumt ab

Der Cloppenburger Schwimmverein war mit den Trainingsgruppen von Amelie Tschritter, Anne Kalvelage, Anke Bremer und der Leistungsgruppe vertreten. Eifrigste Titelsammler waren Mareike Jansgers, Anna-Sophie Witt, Ralf Stuckenberg und Jonas Alpmann mit je vier Erfolgen.

Drei Titel holten Kerstin Baumann, Andrea Kostrowski, Stephanie Thölken, Christian Göthert, Philipp Bergmann, Frank Stuckenberg und Jan Dasenbrock. Katharina Westphal nahm zwei Titel mit. Über je einen Titel freuten sich Kristin von Höfen, Anne Bahlmann, Adrian Scholz, Jan Kollmer, Patrick Hummert, Marc Havermann und Fritz Knebel.

Einseitige Staffeln

Bemerkenswert: Die Cloppenburger gewannen alle Staffelwettbewerbe, in denen sie Teams an den Start geschickt hatten. Die 4x50 Meter Freistil-Staffel (Jahrgänge 1993 bis 2000) feierte den Sieg in der Besetzung Till Alpmann, Jan Dasenbrock, Timo Meyer und Janek Lawicka. Sie hatte 2:11,32 Minuten benötigt. Die gleichaltrigen Mädchen (Andrea Kostrowski, Anna Sophie Witt, Mareike Jansgers und Kristin von Höfen) siegten in 2:10,46 Minuten.

Die weibliche 4x100 Meter Lagen-Staffel mit Andrea Kostrowski, Mareike Jansgers, Anna-Sophie Witt und Stephanie Thölken gewann den Titel in 5:34,23 Minuten. Die Männer (Frank Stuckenberg, Christian Göthert, Philipp Bergmann und Fritz Knebel) stellten in 4:18,67 Minuten einen Vereinsrekord auf.

16 Titel für BV Essen

Auch die Schwimmer des BV Essen freuten sich über viele Erfolge. Insgesamt holten sie 16 Titel und sieben Vizetitel (siehe Kasten auf dieser Seite) – trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle. Die zweite Mannschaft der Essener Jungen mit Robert Stiens (Jahrgang 1995), Dominik Schultejans (1998), Marcel Rolwers (1997) und Tim Wattenberg (1994) holte über 4x50 Meter Freistil in 2:32,95 Minuten den Vizetitel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.