• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cloppenburgs Talente halten sich schadlos

11.11.2014

Cloppenburg In der Landesliga haben die C-Junioren-Fußballer des BV Cloppenburg das Bezirksderby gegen Kickers Emden gewonnen. Die U-15 setzte sich am Sonnabend auf eigenem Platz mit 4:3 durch. Die BVC-Reserve fegte unterdessen den VfL Löningen mit 4:1 vom Feld.

Landesliga, BV Cloppenburg U-15 - Kickers Emden 4:3 (3:1). Beim BVC gaben Felix Steenken und Hannes Tiemann nach einer verletzungsbedingten Pause ihr Comeback. Dennoch ist die Ausfall-Liste immer noch prominent besetzt. Auch gegen die Kickers musste BVC-Coach Marcel Mertens auf Kapitän Jan-Ole Rahenbrock, Torhüter Andreas Lübbe und Christopher Drees verzichten.

Die Begegnung war von Kampf und Leidenschaft geprägt. Die Cloppenburger erspielten sich Chancen im Minutentakt. „Wir haben uns mit einem starken Auftritt zurückgemeldet“, freute sich Mertens über einen starken Auftritt seiner Mannen.

Tore: 1:0 Zielke (3.), 1:1 Ahlers (18.), 2:1 Welzel (37., Eigentor), 3:1 Koop (41.), 3:2 Pichler (47.), 4:2 Koop (55.), 4:3 Buß (69.).

BVC: Scheibel - Borgmann, Ovelgönne, Tiemann, Klinker, Steenken (35. Kanjo), Zielke, Lizenberger (60. Plaspohl), Wilhelm, Tepe (65. Dwertmann), Koop.

Bezirksliga, SG Höltinghausen/Emstek - VfL Wildeshausen 4:0 (1:0). Nur in der Anfangsphase hatte die SG Höltinghausen/Emstek Probleme. Danach lief es wie am Schnürchen. Das einzige Tor im ersten Abschnitt erzielte Finn Backhaus (28.). Nach der Pause erhöhten Linus Richter (39.), Moritz Schulte (65.) und Leon Tholen (70+2) auf 4:0. Ein noch höherer Sieg lag im Bereich des Möglichen.

SG Höltinghausen/Emstek: Rahenbrock - Thölking, Thobe, Morasch, Richter, Krümpelbeck, Ferneding (36. Jost), Backhaus, Weihs (36. Schulte), Tholen, Olewicki (65. Brinkmann).

BV Cloppenburg U-14 - VfL Löningen 4:1 (2:1). Cloppenburgs Mika Kordon erzielte nach Pass von Hannes Breher das 1:0 (8.). In der 19. Minute traf Felix Pollex zum 2:0. Danach ließen die Soestestädter die Zügel schleifen. Der VfL ließ sich nicht zweimal bitten und verkürzte durch Simon Rund auf 1:2 (30.).

Nach der Halbzeitpause hatten sich die Cloppenburger aber wieder berappelt. Kordon (45.) und Nico Hoppmann (50.) machten mit ihren Treffern alles klar.

VfB Oldenburg - JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte 2:1 (1:0). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnte Simon Brinkmann die Oldenburger in Führung bringen (27.). Erst nach dem 2:0 durch Luca Liske (54.) drehte der Gast auf und wusste auch spielerisch zu überzeugen. Allerdings konnte Luca Kreßmann nur noch auf 1:2 verkürzen (68.).

Hansa Friesoythe - TuS Heidkrug 2:1 (1:0). Der Tabellenführer aus Friesoythe bleibt ungeschlagen. Gleichzeitig konnten die Schützlinge von Trainer Alexander Woloschin den Angriff des TuS Heidkrug auf die Tabellenspitzen abwehren und dem Gast die erste Niederlage zufügen.

Es entwickelte sich ein sehr intensives, kampfbetontes Spiel, das für die Gastgeber optimal begann. Nach drei Minuten gelang Steffen Waden das 1:0. Marvin Wema hatte die Vorarbeit geleistet und Fynn Siemer geschickt den Ball auf den Torschützen quer gelegt. Henrik Eihusen und Siemer ließen danach zwei gute Gelegenheiten aus. In der 20. Minute musste Hansa-Keeper Lukas Remmers einen Weitschuss der Gäste unschädlich machen.

In den zweiten Abschnitt startete Heidkrug besser. Diesmal traf nach drei Minuten Yanik Pietsch nach einer Ecke per Kopfball zum 1:1. Ein offener Schlagabtausch folgte ohne klare Chancen – bis zur 61. Minute. Siemer wurde zwar zunächst gestoppt, doch die anschließende Ecke brachte Wema präzise auf Eihusen, der volley aus sieben Metern zum 2:1-Siegtreffer vollendete. „Nicht unverdient für uns – aber glücklich“, sagte Woloschin nach dem Spiel.

SG Delmenhorst - BV Garrel 2:2 (2:2). Garrels schläfrige Anfangsphase blieb nicht folgenlos. Schon nach zehn Minuten rannten die Garreler einem 0:2-Rückstand hinterher. Langsam kam aber der BVG besser ins Spiel. Eine der Chancen drückte Sebastian Dellwisch zum Anschlusstor über die Linie (13.). Der verdiente Ausgleich fiel durch ein Eigentor von Namrud Yousef (18.).

Der Aufsteiger wollte nun mit aller Macht das Siegtor erzielen. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. „Nach dem Spielverlauf wäre mehr drin gewesen. Doch entweder scheiterten die Jungs am Torhüter oder an der Querlatte“, sagte Garrels Trainer Karl-Heinz Deeken.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.