• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Coach Georg Schultejans lobt Winkums Offensive

18.02.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Anhänger der Fußball-Kreisligisten SC Winkum und VfL Löningen fiebern dem großen Derby entgegen: Am Sonntag ist es endlich soweit. Dann treten die Winkumer auf eigenem Platz gegen den ehemaligen Landesligisten an. Das Prestigeduell wird um 15 Uhr angepfiffen.

Auch die anderen Sonntagspartien haben es in sich. Hansa Friesoythe II bekommt es daheim um 13.15 Uhr mit dem SC Sternbusch zu tun, und Elisabethfehns neuer Trainer Egon August gibt in Lastrup sein Pflichtspieldebüt auf der Bank. Los geht es um 15 Uhr. Schon an diesem Freitagabend, 19 Uhr, gastiert der SV Bevern in Thüle.

SC Winkum - VfL Löningen. Löningens Trainer Georg Schultejans warnt vor den Hausherren: „Winkum ist deutlich stärker als es Platz elf aussagt. Vor allem im Offensivbereich sind die Winkumer hervorragend besetzt.“ Stimmt. Mit Niels Kroner, Kevin Willen und Christian Niehe verfügen sie über eine erstklassige Sturmreihe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Löningern steht ein schwerer Gang bevor. Zumal das Selbstvertrauen der Schultejans-Elf nach fünf Testspiel-Pleiten in Folge angeknackst ist. Der Tiefpunkt war die 0:2-Pleite gegen Kreisklassist FC Wachtum. Aber Löningens Trainer will die Ergebnisse nicht überbewerten. „Abgesehen von der Partie gegen Wachtum haben wir nur gegen höherklassige Teams gespielt. Da kann keiner von uns Wunderdinge erwarten.“

SV Thüle - SV Bevern. Die Thüler haben in der Winterpause noch einmal alles versucht, um neue Spieler an Land zu ziehen. Doch Coach Hugo Rosenwinkel handelte sich reihenweise Absagen ein. Kleiner Trost: Nach Informationen der Nordwest-Zeitung sollen die Altmeister Alfred Dittrich und Johannes Folk ihre Bereitschaft signalisiert haben, in einigen Spielen auszuhelfen.

Beim SV Bevern laufen derweil die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren. Trainer Matthias Thien wird auch in der neuen Saison die Geschicke des Tabellenfünften leiten. „Mir macht die Arbeit hier großen Spaß. Außerdem steckt in dem Team viel Potenzial“, sagt Thien, der einst beim SV Meppen aktiv war.

FC Lastrup - Viktoria Elisabethfehn. In Elisabethfehn hat Trainer Egon August in der Winterpause das Zepter von Jörg Kleemann übernommen. Zudem konnte die Viktoria noch Valentin Schäfer (BW Ramsloh) und Viktor Leinweber (TuS Detern) verpflichten. In Lastrup wird sich zeigen, ob die Veränderungen Früchte tragen werden.

Hansa Friesoythe II - SC Sternbusch. Der SC Sternbusch hat sich mit Martin Tuschinski verstärkt. Der Abwehrspieler kam vom SV Bethen.

Hansas Trainer Raphael Opilski musste den Weggang von Thomas Steenken, der schon sechsmal getroffen hatte, verdauen. Er heuerte beim SV Gehlenberg an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.