• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Oberliga: Coach Klütz zieht positives Saison-Fazit

14.06.2011

STADE Am Sonnabend hat sich der Kreis geschlossen. Mit einem 6:1-Heimsieg gegen den TuS Güldenstern Stade waren die Oberliga-Fußballer des BV Cloppenburg in die Spielzeit 2010/2011 gestartet. Mit einem glatten 6:2 beim Schlusslicht beendete die bereits als Vizemeister feststehende Elf des Trainerduos Jörg-Uwe Klütz/Mario Neumann die Serie.

Die Anreise zum lockeren Saisonkehraus an die Unterelbe hatte für die Cloppenburger einen Schock mit sich gebracht. Geschäftsführer Herbert Schröder musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. „Ich habe mit Herbert telefoniert. Es geht ihm schon wieder besser. Er wird die Klinik in den nächsten Tagen verlassen“, konnte BVC-Co-Trainer Mario Neumann am Montag Entwarnung geben.

Unterdessen zog Chefcoach Jörg-Uwe Klütz ein durchweg positives Saisonfazit. „Platz zwei durfte im Vorfeld niemand ernsthaft erwarten. Nach den Abgängen in der Winterpause mussten wir mit einem Minikader auskommen. Die Mannschaft hat gute Charaktere. Viele Spieler haben sich weiterentwickelt. Es war für mich eine große Ehre, solch eine Mannschaft trainieren zu dürfen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Gewinner der Saison dürfen sich gleich mehrere Youngster fühlen, allen voran Bernd Eilers. Der Emsländer stand 26-mal in der Startelf und etablierte sich als technisch starker „Sechser“. Der Schlacks gilt als Rohdiamant. In den Vordergrund spielte sich auch Andre Kaiser. Der von seinen Mitspielern „Schleicher“ gerufene Angreifer bewies, dass er ein echter Strafraumstürmer ist. Acht zum Teil entscheidende Treffer gingen auf sein Konto. Torhüter Sigi John zeigte, dass er künftig für Stefan Tilling ein mehr als ernst zu nehmender Konkurrent ist. Vom Verletzungspech verfolgt wurde der Bether David Niemeyer, der sich bereits in der Hinrunde in der Stammelf etablieren konnte und in der neuen Saison wieder angreifen wird.

Apropos neue Serie: Die BVC-Verantwortlichen sind mit den Personalplanungen bereits deutlich weiter, als zur gleichen Zeit in den Vorjahren. „Mindestens 90 Prozent des Kaders wollen wir halten und dann mit 18 Feldspielern und zwei Torhütern loslegen. In zwei Wochen soll alles klar sein“, sagte Neumann.

Inklusive der Neuzugänge Eike Noparlik (VfB Oldenburg) und Stefan Wulfing (VfL Osnabrück, A-Junioren) stehen aktuell 13 Spieler unter Vertrag. Als sicher gilt die Weiterverpflichtung von Stürmer Lincoln Assinouko. Vor dem Abschluss stehen die Gespräche mit Emdens Innenverteidiger Kevin Nennhuber. Interesse soll auch an Nennhubers Noch-Teamkollege Gerrit Thomes bestehen.

Neben Jakob Thien (TuS Emstekerfeld) wird den BVC Abwehrspieler Robin Huisman de Jong verlassen. „Der BVC hat mir weniger als die Hälfte meines bisherigen Gehalts geboten. Das ist nicht ernst zu nehmen und eigentlich eine große Beleidigung“, ließ der Niederländer auf seiner Internetpräsenz verbreiten. „Mehr gibt unser Topf derzeit nicht her“, meinte dazu Neumann.

Fraglich ist weiterhin, ob Robert Römer und der noch immer verletzte Dio Ipsilos bleiben werden. Derweil scheinen Leo und Alexander Baal inzwischen dazu zu tendieren, die BVC-Angebote anzunehmen. „Wir haben uns auf der Abschlussfeier nochmals intensiv unterhalten. Ich denke, es schaut gut für uns aus“, sagte Klütz.

Am 4. Juli steigt der BVC in die Vorbereitung auf die Qualifikationsspielzeit ein. Ernst wird es dann am 2./3. August, wenn die erste Pokalrunde über die Bühne geht.

TuS Güldenstern Stade - BV Cloppenburg 2:6 (0:3)

BV Cloppenburg: John (3,0) - Wangler (3,5), Willen (2,5), Huisman de Jong (2,5), Zimmermann (3,5) - Westerveld (3,0), Kosenkow (3,5), Leo Baal (2,0), Kaiser (3,5, 46. Römer, 3,5) - Krohne (3,0), Assinouko (3,5).

Tore: 0:1 Leo Baal (16.), 0:2 Leo Baal (26.), 0:3 Kaiser (32.), 1:3 Speer (63.), 1:4 Willen (65.), 1:5 Krohne (80.), 1:6 Römer (84.), 2:6 Speer (88.).

Ecken: 2:5.

Chancen: 4:10.

Fazit: Obwohl es um nichts mehr ging, legten die Cloppenburger einen passablen Saisonabschluss hin. Mit konsequentem Spiel über die Außenpositionen erspielte sich die Mannschaft von Trainer Jörg-Uwe Klütz immer wieder Möglichkeiten und bog so frühzeitig auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel schaltete Cloppenburg einen Gang zurück und gestattete dem Schlusslicht die ein oder andere torgefährliche Situation, um dann nochmals den eigenen Torhunger zu stillen. Mit dem zwölften Auswärtssieg holte sich der BVC Platz eins in der Auswärtstabelle. 96 erzielte Tore bedeuten in der Liga ebenfalls Platz eins.

Spieler des Spiels: Leo Baal – Cloppenburgs linker Mittelfeldspieler versprühte große Spielfreude, war schnell und immer torgefährlich. Brachte seine Farben mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße.

Schiedsrichter: Björn Krüger (Hamburg) – hatte mit der fast ausnahmslos fairen Begegnung keine große Mühe. Gelegentliche Probleme bei der Bewertung von Zweikämpfen.

Zuschauer: 80 im Stadion Camper Höhe.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.