• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Coach Marcel Wolff nimmt Mannschaft in die Pflicht

02.09.2016

Barßel /Garrel Auswärtsauftritte: Die Fußball-Bezirksligisten BV Garrel und STV Barßel sind am Sonntag auf fremden Plätzen gefordert. Der BV Garrel reist nach Holdorf, während der STV in Osterfeine auf Punktejagd geht. Beide Partien beginnen um 15 Uhr.

SV Holdorf - BV Garrel. Nach dem enttäuschenden Heimspiel gegen SW Osterfeine (0:4) haben die Garreler im Training die richtige Reaktion gezeigt. „Sie haben alles, was ihnen auferlegt wurde, umgesetzt“, sagt Garrels Trainer Marcel Wolff. Außerdem sei die Mannschaft noch enger zusammengerückt.

Wolff nimmt sein Team in die Pflicht. „Wir müssen den Bock nun umschmeißen. Auf die Aussagen, es besser machen zu wollen, müssen nun endlich Taten folgen“, sagt er. Man könne Spiele verlieren, aber die Art und Weise, wie man die Spiele hergegeben habe, müsse endlich ein Ende haben, meint der ehemalige Coach der Cloppenburger U-23. Analysieren sei wichtig, aber irgendwann müsse man nicht mehr darüber reden, sondern es einfach machen, sagt Wolff.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tobias Vossmann (Rückenprobleme), Nico Voßmann (Rückenprellung), Andre Bartel (beruflich verhindert) und Thomas Swoboda (grippaler Infekt) fallen aus, genau wie Maik Nordenbrock und Philipp Hermes (beide Trainingsrückstand).

SW Osterfeine - STV Barßel. Den Gegner SW Osterfeine schätzt Barßels Trainer Jakob Bertram hoch ein. „Die Osterfeiner haben zuletzt in Garrel mit vier Toren Unterschied gewonnen. Das ist schon eine echte Hausnummer“, findet Bertram. Aufgrund der Stärke Osterfeines und der Tatsache, dass der STV auswärts antritt, sieht er seine Mannschaft nicht in der Favoritenrolle.

„Dennoch werden wir uns nicht verstecken“, verspricht der 35-Jährige. Ob die mitreisenden Barßeler Anhänger den STV in Bestbesetzung sehen werden, vermochte Bertram nicht zu sagen. Schließlich stehen die Einsätze von Sebastian Koch, Dennis Behrens und Stefan Renken auf der Kippe. „Bei ihnen müssen wir einfach abwarten, ob es bis Sonntag reicht“, sagt Bertram. Zudem waren ein paar Spieler erkältungsbedingt angeschlagen. „Aber ich denke, dass die bis Sonntag einsatzbereit sind“, sagt Bertram. Er erwartet im Landkreis Vechta einen heißen Tanz: „Ich rechne mit druckvollen Osterfeinern, die alles versuchen werden, ihr Spiel durchzuziehen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.