• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schwimmen: CSV-Athleten brauchen keine Motivationsspritze

21.01.2016

Cloppenburg /Quakenbrück Die Athleten vom Cloppenburger Schwimmverein (CSV) haben jetzt bei den Kreismeisterschaften der mittleren Strecken in Quakenbrück einen starken Jahresauftakt hingelegt. Die sieben CSV-Teilnehmer hatten bei den vom TSV Quakenbrück ausgerichteten Titelkämpfen jedoch keine Konkurrenz zu fürchten, da der CSV der einzige Verein aus dem Kreis Cloppenburg war.

Die Wettbewerbe fanden im Artland statt. Die Kreise Osnabrücker Land, Vechta und Cloppenburg tragen ihre Kreismeisterschaften zusammen aus. Im Artland fühlten sich die CSV-Asse pudelwohl. Insgesamt wurden im Quakenbrücker Hallenbad zehn Vereine vorstellig, die 117 Aktive ins Rennen schickten.

Die Zuschauer durften 265 Einzelstarts und 18 Staffelstarts anfeuern. Obwohl die Cloppenburger Schwimmer konkurrenzlos agierten, bestachen sie durch eine hohe Eigenmotivation. Dadurch kamen viele persönliche Bestleistungen zustande.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine große Willensstärke besaßen zudem Anne Kleier (Jahrgang 2003) und Lukas Siering (2002), die als einzige CSV-Athleten die hammerharte Disziplin über die 200 m Schmetterling erfolgreich schafften. Kleier schlug nach 3:59,65 Minuten an, und Sierings Zeit (3:24,35) war ebenfalls stark. Über die 200 m Brust kam es zum internen Vereinsduell zwischen Lennart Block (2004) und Max Dippel. Letzterer hatte die Strecke nach 3:59,71 Minuten hinter sich gebracht. Block wurde Zweiter (4:03,38).

Dippel ging auch über die 200 m Freistil an die Start, die er in 3,00,40 Minuten bewältigte. An die gleiche Disziplin wagten sich auch Alexander Göken (2004, 4:04,59 Minuten), Kim Burrichter (2007, 3:31,58) und Siering (2:57,37) heran. Über die Disziplin 200 m Brust gingen Julia Göken (2005, 4:06,58), Kleier (3:38,58) und Siering (3:33,41) an den Start.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.