• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

CSV-Crew fährt viele Titel ein

10.03.2016

Cloppenburg Ein echter Klassiker: Der 32. Sprintvergleichswettkampf des Cloppenburger SV lockte vor kurzem wieder zahlreiche Athleten in das Soestebad in Cloppenburg. In den Sprintvergleichswettkampf waren auch die Kreismeisterschaften der Schwimmkreise Cloppenburg und Vechta integriert.

Insgesamt waren 264 Aktive aus 17 Vereinen dabei. Die Zuschauer sahen 902 Einzel- und 24 Staffelstarts. Die Anziehungskraft des CSV-Wettkampfes ist ungebrochen. Sogar von der BSG Espelkamp (Nordrhein-Westfalen) waren Schwimmer am Start.

Die CSV-Aufgebot konnte sich ebenfalls sehen lassen. 39 Aktive hatten gemeldet. Dazu kamen noch die Trainer, Betreuer und das Organisationsteam. Die Schwimmer des Gastgebers feierten bei den integrierten Kreismeisterschaften (Offene Wertung) in ihrem Beritt zehn Titel. Die einzelnen CSV-Sieger im Überblick: Thilo Nitsche (100m Lagen, 50m Brust, 50 und 100m Schmetterling), Linus Siemer (50 und 100m Freistil), Stephanie Thölken (100m Rücken, 50 und 100m Schmetterling), Lena Heuermann (50m Freistil).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Jahrgangswertung der Kreismeisterschaften tütete die CSV-Crew 64 Titel ein. Im Sprintvergleich brauchten sich die Cloppenburger vor der starken Konkurrenz ebenfalls nicht verstecken. Insgesamt schlugen sie dort 27 Mal als Schnellster ihres Jahrganges an. Dazu wurden noch 28 Silber- und 23 Bronzemedaillen erbeutet. Bei den Staffeln reichte es aber nicht zum großen Wurf.

Ausnahme war die mit Spannung erwartete 8x50m-Lagen-Staffel. Dort wurden die Cloppenburger Zweiter (4:54, 51 Minuten). Eine ganze Schatzkammer konnten unterdessen die CSV-Athleten der Familie Dippel mit ihren Medaillen füllen. Julia, Luis, Max und Anita brachten insgesamt 18 Medaillen mit nach Hause. Ihr Vater Max zeigte auch vollen Einsatz. Er gehörte zum Team der Kampfrichter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.