• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schwimmen: CSV nutzt offene Kreismeisterschaft als Leistungstest

27.01.2017

Cloppenburg /Quakenbrück 20 Schwimmer des Cloppenburger Schwimmvereins nahmen in Quakenbrück an der offenen Kreismeisterschaft des Schwimmkreises Osnabrücker Land teil. Hier wurden die Vereine aus dem Osnabrücker Land zusammen, die übrigen Vereine in einer Extra-Wertung ausgewertet. 16 Vereine aus der Umgebung mit knapp 200 Aktiven drängten sich in das kleine Hallenbad.

Die älteren Cloppenburger Schwimmer nutzten diesen Wettkampf als Leistungstest und um sich über weitere Disziplinen für die Bezirksmeisterschaften zu qualifizieren. Die jüngeren Aktiven bestritten hingegen ihr Wettkampf-Debüt.

Die beiden jungen Nachwuchstrainer Julia Dippel und Jan Gruchala kümmerten sich gemeinsam mit Trainerin Stephanie Thölken um die Kleinen, die bei ihren ersten Starts über 50-m-Brust sehr nervös waren. Verständlich, dass sie dabei auch den einen oder anderen kleinen Fehler begingen, diese wurden allerdings von dem sehr strengen Wettkampfgericht gleich mit Disqualifikation bestraft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es ist eigentlich unüblich, dass die Schwimmrichter so junge Schwimmer für solche Kleinigkeiten, wie bei Brust nur mit einer Hand anzuschlagen, gleich disqualifizieren. In der Regel werden bei den Jüngsten immer noch ein Auge zugedrückt“, sagte Thölken. „Wir mussten die Kids nach den Enttäuschungen erstmal wieder aufbauen und auf den nächsten Start vorbereiten.“

Zum Glück waren die Cloppenburger Schwimmer mit Spaß bei der Sache und verkrafteten den kleinen Rückschlag gut, so dass danach beim zweiten Start über 50-m-Freistil dann alles glatt ging, und die Kinder wieder viel Spaß an ihrem ersten Wettkampf hatten.

Mit tollen sportlichen Leistungen überzeugten die etwas älteren Jahrgänge. So konnten sich unter anderem die Brustschwimmer Anne Kleier und Jan Gruchala über die drei Distanzen (50 m, 100 m, 200 m) jeweils durchsetzen und sich zudem für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren. Auch Kim Burrichter, Lennart Bock, Luis Dippel und Max Dippel erreichten in ihren Wertungsgruppen erste Plätze und erzielten jeweils weitere Pflichtzeiten für die Bezirksmeisterschaften.

„Mittlerweile hat sich unsere Jugend auf der Bezirksebene wieder etabliert. Aber auch unser Nachwuchs kommt so langsam. Durch die Disqualifikation wurde uns nochmals gezeigt, dass wir noch stärker an der Technik arbeiten müssen. Aber die Kids, ihre Eltern und auch unsere jungen Nachwuchstrainer sind sehr motiviert, so dass wir viel von unserem Nachwuchs erwarten können“, zog Thölken ein positives Fazit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.