• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schwimmen: CSV-Sportler stecken trotz Steigerung im Mittelfeld fest

08.03.2012

CLOPPENBURG Sieben Sportler des Cloppenburger SV haben am Wochenende an den Bezirks-, Bezirksjahrgangs- und Bezirksmastersmeisterschaften des Schwimmbezirks Weser-Ems teilgenommen. Sie schafften es zwar, sich persönlich zu steigern, konnten aber im Osnabrücker Nettebad nicht um den Sieg mitschwimmen. Sie landeten zumeist im Mittelfeld der Gesamtwertung, die ein Mammutfeld mit 631 Aktiven aus 48 Vereinen angelockt hatte.

So konnte Klara Nitsche (1999) den 17. Platz über 100m Freistil in 1:21,28 Minuten und den zehnten Platz über die 400m Freistil in 6:23,46 Minuten verbuchen. Ihr Bruder Thilo Nitsche (1997) schlug jeweils als Achter über 100m Brust (1:33,51 Minuten) und 100m Rücken (1:24,76 Minuten) an.

Scholz wird Fünfter

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über 100m Brust starteten Katharina Westphal und Vereinskollegin Anne Bahlmann. Westphal (1996) brachte die Distanz in 1:35,31 Minuten als Sechste, Bahlmann (1997) in 1:44,04 Minuten als 16. hinter sich. Die doppelte Distanz, 200m Brust, hatte Adrian Scholz (1997) in Angriff genommen. Er schlug nach 3:27,80 Minuten als Fünfter an. Zufrieden waren die Cloppenburger trotzdem. Die eigene Leistungssteigerung auf der für sie ungewohnten 50-Meter-Bahn zählte für sie mehr als die Platzierung.

Immerhin hatte dann ja noch Trainerin Stephanie Thölken Medaillen gesammelt. Sie hatte sich in der Altersklasse 20 bis 24 Jahre über 200m Rücken (3:05,13 Minuten) und 200m Lagen (3:09,93 Minuten) den Bezirkstitel gesichert.

Tolle Bilanz der Trainerin

Platz zwei über 100m Rücken (1:27,31 Minuten) und jeweils Platz drei über 50m Rücken (0:40,41 Minuten), 50m Schmetterling (0:37,16 Minuten) und 100m Schmetterling (1:28,09 Minuten) vervollständigten ihre Erfolgsbilanz. Und auch zwei ehemalige Schwimmer des Cloppenburger SV waren in Osnabrück erfolgreich: Christian Göthert und Frank Stuckenberg (beide Wardenburger SC) schwammen in der offenen Wertung um Medaillen. Göthert holte sich den Titel über 100m Freistil in 0:53,69 Minuten und 50m Freistil in 0:24,49 Minuten. Über 200m Freistil wurde er Dritter in 2:03,73 Minuten.

Über 50m Schmetterling schlug er nach 0:26,60 Minuten als Zweiter vor Stuckenberg (0:26,90) an. Der wurde zudem Dritter über 50m Rücken (0:30,37) und Fünfter über 100m Schmetterling (1:04,40).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.