• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tennis: Damen aus Löningen weiter ungeschlagen

23.01.2013

Cloppenburg Die Damen 40 des TC Cloppenburg-Sternbusch beendeten mit einem Nachholspiel die Tennis-Wintersaison. Der Verbandsligist wurde am Ende Fünfter.

Damen 40 Verbandsliga: Oldenburger TeV II - TC Cloppenburg-Sternbusch 3:3. Auf Platz fünf endet für die Damen 40 des TC Cloppenburg-Sternbusch die Wintersaison in der Verbandsliga. Zunächst starteten die Spielerinnen vielversprechend: Nadine Zech (6:0, 6:2) und Christa Gieschen (6:2, 6:2) ließen ihren Kontrahentinnen in den Einzeln kaum Chancen und sorgten rasch für eine Führung. Iris Hones setzte sich, wenn auch mit einiger Mühe, mit 6:2, 4:6 und 10:7 durch. Lediglich Doris Abeln unterlag mit 2:6 und 2:6.

In den entscheidenden Doppeln kämpften Zech/Gieschen zwar um jeden Punkt, verloren aber im Match-Tiebreak mit 6:4, 0:6 und 8:10. Als Hones/Abeln (4:6, 4:6) ebenfalls unterlagen, wurde der Sieg doch noch aus den Händen gegeben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Herren Landesliga: GW Barnstorf - Barrier TC 1:5. Nach dieser Niederlage dürfte der Aufstieg in die Oberliga für Barnstorf verpasst sein. Dabei gingen fünf von sechs Partien in den Match-Tiebreak, wovon der Gastgeber vier verlor.

Die Niederlage gegen den neuen Tabellenführer stand bereits nach den Einzeln fest. Die Nikolausdorfer Daniel Rolfes (3:6, 7:6, 8:10) und Christoph Bullermann (3:6, 6:3, 8:10), sowie Carsten Glander (6:0, 4:6, 6:10) und Björn Gieseke (3:6, 0:6) mussten ihren Gegnern gratulieren. Das Doppel Rolfes/Glander (6:4, 3:6, 11:9) holte den Ehrenpunkt, während Bullermann/Ulf Stradtmann (4:6, 6:3, 9:11) unterlagen. An diesem Sonnabend soll beim Schlusslicht RW Rinteln Platz zwei gesichert werden.

Herren 50 Verbandsklasse: SV Hollenstede - SV Strücklingen 4:2. Wenige Chancen hatten die Spieler des SV Strücklingen gegen ihre Kontrahenten. Hans Alberts konnte sein Einzel mit 6:3 und 6:3 für sich entscheiden, während Hermann Kruse mit 6:7 und 4:6 knapp verlor. Detlef Buse unterlag erst im Match-Tiebreak mit 2:6, 6:3 und 7:10 seinem Kontrahenten aus Hollenstede. Günther Plaisier hatte seinem Gegenspieler nur wenig entgegenzusetzen und unterlag 4:6, 1:6.

Damit gab es vor den Doppeln nur noch die Hoffnung auf ein Unentschieden. Hermann Kruse und Detlef Buse gewannen auch klar mit 6:3 und 6:1. Hans Alberts und Bernd Olling kämpften sich anschließend durch ein in weiten Teilen ausgeglichenes Match, verloren es aber mit 3:6, 6:3 und 7:10.

Damen Oberliga: VfL Löningen - TC GRE Hildesheim 5:1. Dritter Sieg im dritten Spiel: Mit hervorragenden spielerischen Leistungen dominierte der VfL in den Einzel. Catharina Deyen ließ ihre Kontrahentin gar nicht erst in ins Spiel finden und erteilte ihr mit 6:0, 6:0 die Höchststrafe. Auch Alexandra Feldhaus war in Topform und siegte glatt mit 6:1 und 6:1. Schrandt (6:3, 6:1) und Magdalena Thole (6:0, 6:3) standen ihren Teamkolleginnen in nichts nach und verließen dank beeindruckender Lehrstunden den Platz als Siegerinnen.

Im anschließenden Doppel demonstrierten Catharina Deyen und Lydia Lübke erneut ihre spielerische Überlegenheit und punkteten mit 6:2 und 6:2. Ulrike Schrandt und Magdalena Thole mussten mit 4:6, 6:2 und 7:10 dem Gast den Ehrenpunkt überlassen.

Bezirksliga: Oldenburger TeV - BW Galgenmoor 6:0. Einen denkbar schlechten Start in die Saison fanden die Spielerinnen aus Galgenmoor. Insa Kühling-Thees (2:6, 2:6), Anne Wesselmann (1:6, 2:6), Klara Wesselmann (0:6, 0:6) und Sabrina Bittner (2:6, 1:6) fanden kein Rezept gegen die stark aufspielenden Gastgeberinnen. In den Doppeln bot sich das gleiche Bild. Oldenburg dominierte die Begegnung. Insa Kühling-Thees und Klara Wübbelmann (0:6, 0:6) sowie Anne Wübbelmann und Sabrina Bittner (1:6, 1:6) mussten mit einer klaren Niederlage nach Hause zurückkehren.

Herren Verbandsliga: RW Neuenhaus - BW Galgenmoor 1:5. Die erste Herrenmannschaft – die bislang immer zu null gewonnen hatte – musste in der dritten Saisonpartie das erste Doppel abgegeben. Trotz des klaren Ergebnisses waren die Spiele spannend bis zum letzten Ballwechsel. Sebastian Strehle, Ingo Antons und auch Niklas Ludlage trafen auf in weiten Teilen ebenbürtige Kontrahenten, mit denen sie sich spannende und spielerisch hochklassige Ballwechsel lieferten. Sebastian Strehle setzte sich nach schlechtem Start dennoch mit 1:6, 6:2 und 11:9 durch. Auch Ingo Antons (7:6, 4:6, 10:7) und Niklas Ludlage (5:7, 6:4, 10:7) benötigten jeweils drei Durchgänge zu ihren denkbar knappen Siegen. Michael Beckmann traf zwar ebenfalls auf einen spielstarken Kontrahenten, konnte sich aber mit 6:4 und 7:5 durchsetzen. In den Doppeln teilten sich die beiden Mannschaften kampflos die Punkte. Im ersten Duell mussten Antons/Ludlage das Spiel abbrechen, während in der zweiten Partie die Gastgeber das Handtuch warfen.

Verbandsklasse: TV Vechta - BW Galgenmoor II 3:3. Fabian Wesselmann musste sich seinem Kontrahenten aus Vechta deutlich mit 3:6 und 1:6 geschlagen geben. Robin Filor hatte durchaus Chancen, ihm fehlte an einigen Stellen das notwendige Quäntchen Glück, so dass er mit 6:7 und 4:6 den Platz verlassen musste. Marius Hachmöller (6:1, 6:0) und Jan-Marc Thobe (6:1, 6:0) zeigten hingegen eine Spitzenleistung und ließen ihre Kontrahenten kaum richtig ins Spiel kommen. Auch in den Doppeln teilten sich die beiden Mannschaften die Punkte. Wesselmann/Filor hatten zwar Chancen, unterlagen aber mit 4:6 und 5:7, während Hachmöller/Thobe klar mit 6:2 und 6:0 das Spiel für sich entscheiden konnten.

Bezirksliga: BW Galgenmoor III - GW Leer 1:5. Eine klare Niederlage gab es für die Mannschaft von BW Galgenmoor III. Niklas Thobe (2:6, 2:6) musste bei seinem zweiten Einsatz an diesem Wochenende eine klare Niederlage gegen den Spieler aus Leer hinnehmen. Auch Simon Prüllage (1:6, 1:6), der für Michael Engelmann eingesprungen war, fand gegen seinen Kontrahenten nicht richtig ins Spiel. Jan-Marc Thobe (3:6, 6:2, 9:11) und Tobias Frye (0:6, 7:6, 4:10) hatten durchaus Chancen. Nach jeweils drei spannenden Durchgängen mussten sie allerdings ebenfalls mit einer Niederlage den heimischen Platz verlassen. In den Doppeln punktete das eingespielte Brüder-Paar Niklas und Jan-Marc Thobe klar mit 6:3 und 6:2. Tobias Frye und Hassan Alrobaie mussten sich nach einer spannenden Partie mit 3:6, 6:3 und 8:10 erst im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.