• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

LEICHTATHLETIK: Dean Dixon fliegt zum Jugend-Kreisrekord

18.05.2006

DELMENHORST /KREIS CLOPPENBURG DELMENHORST/KREIS CLOPPENBURG - Trotz zweier Titel und fünf Vizemeisterschaften sind die Leichtathleten des Kreises Cloppenburg bei den Weser-Ems-Meisterschaften der Männer, Frauen und Jugend in Delmenhorst jetzt nicht so erfolgreich gewesen wie in den vergangenen Jahren. Zu viele Spitzenkräfte waren aus den verschiedensten Gründen nicht am Start. So fehlten unter anderem Lisa Seeger, Vitali Müller, Malte Lehmann, Kira Haiduk, Julia Ruhl (alle SG Essen-Garthe-Molbergen), Andreas Kuhlen und Patrick Einhaus (beide BV Garrel).

Erfolgreichste heimische Athletin wurde im dritten Jahr in Folge Anke Meyer. Die 25-Jährige Trainerin der Emsteker Leichtathleten, die in Löningen wohnt, stand zweimal ganz oben auf dem Treppchen. Während ihr im Kugelstoßen 10,79 Meter zum Sieg reichten, kann sich die Siegesweite von 39,83 Meter im Speerwerfen auch auf Landesebene durchaus sehen lassen. Meyer holte damit in ihrer Spezialdisziplin zum vierten Mal in Folge den Titel.

In Topform präsentierte sich unterdessen Dean Dixon (SG Essen-Garthe-Molbergen). Im 100-Meter-Vorlauf der Jugend A verbesserte der gebürtige Engländer seine Bestzeit auf 11,30 Sekunden – eine Leistung, die es in den vergangenen Jahren im Kreis Cloppenburg nicht gegeben hatte. Im Finale wurde Dixon dann guter Zweiter in 11,40 Sekunden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seiner Paradedisziplin, dem Weitsprung, gelang dem 17-Jährigen Lastruper gar der einzige Cloppenburger Kreisrekord der Meisterschaften. Nach zwei ungültigen Versuchen zu Wettkampfbeginn – mit dem dritten wäre er ausgeschieden gewesen – hatte Dixon einen Sicherheitssprung machen müssen.

Mit dem sechsten Versuch aber landete er bei 6,74 Metern. Damit steigerte er seinen Jugend-Kreisrekord aus dem Jahr 2005 um zwei Zentimeter und wurde Vizemeister. Es gewann Stephan Röttger (Lingen) mit 6,92 Metern.

Bereits am 1. Mai in Garbsen war Dixon 6,71 Meter gesprungen. Nun scheint es keine Utopie, noch in dieser Saison sieben Meter zu springen und damit die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften zu schaffen.

In Wiebke Niemann (SG Essen-Garthe-Molbergen) und Mareike Maaß (STV Barßel) standen gleich zwei Kreisvertreterinnen im Endlauf über 100 Meter der weiblichen Jugend A. Dort kam die Barßelerin in 13,26 Sekunden als Dritte einen Platz vor Niemann ins Ziel. Letztere feierte dennoch mit 13,58 Sekunden nach langer Verletzungspause ein gelungenes Comeback und wurde zudem Vierte über 100 Meter Hürden in 17,40 Sekunden. Maaß kam mit 27,42 Sekunden über 200 Meter und 28,94 Metern im Diskuswerfen zu zwei weiteren dritten Plätzen.

Die Mittel- und Langstreckenläufer des BV Garrel waren in Delmenhorst lediglich mit zwei Athleten vertreten. Über 1500 Meter der männlichen Jugend B hatte Jens Nerkamp nach zwei Dritteln der Strecke noch Kurs auf die 4:13 Minuten gehalten, die zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften berechtigen. Dann aber rächte sich das hohe Anfangstempo. 4:16,84 Minuten als Zweitplatzierter sind dennoch ein ordentlicher Saisoneinstieg.

Ebenfalls Zweiter über 800 Meter der männlichen Jugend A wurde Fabian Kühling. Der 18-jährige Garreler lieferte dem Sieger Jan-Gerhard Onken (Germania Leer) bis zum Ziel einen spannenden Kampf und lief mit 2:00,70 Minuten persönliche Bestzeit.

Im Hochsprung der weiblichen Jugend B trafen Marina Kortenbrock (SG Essen-Garthe-Molbergen) und Eva Linnenbaum (TuS Neuenhaus) als die momentan besten B-Jugendlichen Niedersachsens aufeinander. Die ein Jahr ältere Grafschafterin entschied das Duell mit 1,68 Metern für sich – vor Kortenbrock, die mit 1,65 Meter ihre Bestleistung um fünf Zentimeter verfehlte. Ihre Vielseitigkeit bewies Kortenbrock mit Platz drei über 100 Meter Hürden in 15,38 Sekunden.

Jüngste Starter aus dem Kreis waren die zur Schülerklasse zählenden Thomas Ruhl und Friederike Hemme (beide SG Essen-Garthe-Molbergen). Über 800 Meter der männlichen Jugend B lief Ruhl 2:13,76 Minuten und wurde Vierter, ebenso wie Hemme über 800 Meter bei der weiblichen Jugend B. Sie blieb mit 2:29,14 Minuten nur knapp über ihrer Bestzeit (2:28,91 Minuten).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.