• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Nächster Schritt in Richtung Ligaerhalt

23.04.2018

Delmenhorst /Cloppenburg Als Schiedsrichter Maurice Milczewski am Samstag das Heimspiel in der Fußball-Oberliga zwischen Atlas Delmenhorst und dem BV Cloppenburg um Punkt 17.48 Uhr abpfiff, ließen die Delmenhorster ihre Köpfe hängen, und die Cloppenburger freuten sich wie die Schneekönige. Schließlich hatten sie dank des 2:1 (1:1)-Erfolges aus der Höhle des Löwen drei Punkte entführt. Für Atlas war es dagegen das fünfte sieglose Spiel in Serie.

Beim BVC-Trainerteam Olaf Blancke und Torsten Bünger war die Erleichterung spürbar. „Wir haben es über weite Strecken richtig gut gemacht, und die drei Punkte waren mega wichtig“, sagte Blancke, der in den 80er-Jahren selbst eine Saison für Atlas aktiv war.

Die Basis für den Sieg legte einmal mehr eine geschlossene Mannschaftsleistung des BVC. Dies ist zu einem echten Merkmal der Truppe geworden, seitdem die Trainer Blancke und Bünger heißen. Dass der Sieger vor 800 Zuschauern BV Cloppenburg heißen würde, war anfangs gar nicht klar. Zumal die Gäste mal wieder ersatzgeschwächt antraten. Doch die Trainer machten aus der Not eine Tugend und gaben der Jugend erneut eine Chance.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie schon im Spiel gegen den Heeslinger SC stand auch diesmal A-Junior Matthis Hennig in der Anfangsformation. Aus der Niedersachsenligamannschaft war auch Kevin Grammel, der von Beginn an als Flügelspieler für Alarm sorgen sollte. Sowohl Hennig als auch Grammel ließen sich weder von der Stimmung im Stadion, noch von ihren Gegenspielern einschüchtern. „Die beiden Jungs haben ihre Aufgaben super gelöst“, sagte Michael Scheibel, der als sportlicher Berater beim BVC tätig ist.

Gut aufgelegt war auch David Niemeyer, der in der 13. Minute eine Kostprobe seines Könnens abgab. Seinen Schuss lenkte Atlas-Keeper Florian Urbainski über das Tor. Gut eine Minute später probierte es Niemeyer erneut, und war mit Fortuna im Bunde. Sein Schuss wurde noch abgefälscht und flog dann ins Tor.

Atlas versuchte in der Folge, den Druck zu erhöhen, und kam zu Gelegenheiten. Florian Koltonowski, der in der Anfangsphase noch an Diederik Bangma gescheitert war, drückte in der 27. Minute den Ball zum Ausgleich über die Linie. Atlas versuchte aufzudrehen und drängte auf die Führung. Der BVC hatte jedoch Glück, und überstand diese Phase, obwohl Atlas vier gute Gelegenheiten hatte, schadlos.

Die zweite Halbzeit war gerade einmal vier Minuten alt, als sich Tom Schmidt (BVC) für ein Foulspiel die gelbe Karte „abholte“. Bitter für den lauf- und zweikampfstarken Youngster. Es war seine fünfte gelbe Karte in der laufenden Serie. Doch der Ärger darüber verrauchte schnell, denn in der 53. Minute zauberte Niemeyer einen Zuckerpass aus dem Fußgelenk. Damit hebelte er die schlecht postierte Atlas-Abwehr komplett aus. Derrick „Kommissar“ Ampofo nahm die Kugel auf, behauptete sich gegen Marlo Siech und Stefan Bruns und traf anschließend per Tunnel gegen Urbainski zum 2:1-Siegtreffer. In der Folgezeit versuchten die Atlanten alles, um den Ausgleich zu markieren. Die BVC-Abwehr wackelte auch manches Mal, aber der nicht immer souveräne, aber dafür mit starken Reflexen agierende Bangma hielt seinen Kasten in der zweiten Halbzeit sauber.

BV Cloppenburg: Bangma - Krumland, Hennig, Plaggenborg, Walles, Westerveld, Mooy, Niemeyer, Grammel (90+1. Gotfrit), Schmidt, Ampofo.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.