• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Dennis Reiners schießt Höltinghauser Reserve ab

10.11.2015

Cloppenburg In der Fußball-Kreisklasse hat Dennis Reiners vom FC Sedelsberg erneut seinen Torriecher unter Beweis gestellt. Der Goalgetter mit dem starken linken Fuß traf beim 6:0-Erfolg in Höltinghausen viermal.

SV Nikolausdorf - BW Galgenmoor 3:2 (2:0). Nikolausdorf war im ersten Abschnitt klar überlegen. Manuel Thien hatte den Führungstreffer besorgt (25.). Frank Berkemeyer erhöhte auf 2:0 (34.). Auch eine höhere Pausenführung wäre möglich gewesen, wenn der SVN nicht so schludrig mit seinen Chancen umgegangen wäre. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste stärker auf. Alexander Volmich gelang der Anschlusstreffer (69.), ehe Christian Timmerevers (72., Elfmeter) den alten Zwei-Tore-Vorsprung wiederherstellen konnte. Galgenmoor konnte auch vom Punkt aus glänzen. Lars Wulfers zeigte keine Nerven und verwandelte sicher (81.). Es blieb die letzte Chance der Blau-Weißen. Der SVN konnte derweil seine Kontermöglichkeiten nicht mehr nutzen.

Tore: 1:0 Thien (25.), 2:0 Berkemeyer (34.), 2:1 Volmich (69.), 3:1 Timmerevers (72., Elfmeter), 3:2 Wulfers (81., Elfmeter).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schiedsrichter: Lukas Tepe (Wildeshausen).

TuS Emstekerfeld II - DJK Elsten 2:2 (1:1). In einer ausgeglichenen Begegnung hatten die Emstekerfelder die erste Chance des Spiels. Tuyen Nguyen hatte den Ball auch über die Linie gestochert, aber der Referee verweigerte dem Tor wegen eines vorausgegangenen Foulspiels die Anerkennung (7.). In der 23. Minute ging die DJK durch Maximilian Timme in Führung, der einen Stellungsfehler in der TuS-Abwehr ausgenutzt hatte. Noch vor der Pause gelang Emstekerfeld durch Kai Bramlage der Ausgleich (39., Foulelfmeter).

Sechs Minuten nach Wiederbeginn traf Timme für die Gäste zur erneuten Führung. Dabei blieb es aber nicht. Bramlage markierte in der Schlussphase den verdienten Ausgleich (81.).

Tore: 0:1 Timme (23.), 1:1 Bramlage (39., Foulelfmeter), 1:2 Timme (51.), 2:2 Bramlage (81.).

Schiedsrichter: Lukas Bührmann (Bakum).

SV Strücklingen - SV Altenoythe II 3:0 (2:0). Auf schwierigen Bodenverhältnissen fassten sich die Akteure beider Mannschaften nicht gerade mit Samthandschuhen an. Von Beginn an hatte sich eine kampfbetonte Partie entwickelt. Der SV Strücklingen hatte mehr vom Spiel. Hannes Kruse jagte den Ball nach zwölf Minuten per Volleyschuss in die kurze Ecke. Kurze Zeit später köpfte Michael Kramer eine Einwurfverlängerung Frank Wadens zum 2:0 ein (18.).

Die frühe Führung gab den Strücklingern Auftrieb. Die Altenoyther kamen auch zu Chancen, aber der Ball wollte einfach nicht reingehen. Auf der Gegenseite erzielte Lars Niehaus nach einer schönen Kombination zwischen Kramer und Mirco Greis das 3:0 (66.).

Tore: 1:0 Kruse (13.), 2:0 Kramer (18.), 3:0 Niehaus (66.).

Schiedsrichter: Ralf Tress (Harkebrügge).

Viktoria Elisabethfehn - SC Winkum 2:0 (1:0). Die Zuschauer sahen über die gesamte Spielzeit hinweg ein gutes Spiel. Die Viktoria konnte sich Feldvorteile und ein Chancenplus erspielen. Maximilian Zelmanski erzielte in der achten Minute das 1:0. Im Anschluss fuhren die Gäste gefährliche Konter. Allerdings war Elisabethfehns aufmerksamer Torhüter Sascha Loots stets Endstation. In der zweiten Halbzeit erhöhte Winkum den Druck und machte hinten auf. Nun ergaben sich für Elisabethfehn viele Räume und Chancen. Eine Möglichkeit verwertete Zelmanski zum 2:0 (79.).

Tore: 1:0, 2:0 Zelmanski (8., 79.).

Schiedsrichter: Matthias Badura (Friesoythe).

SV Höltinghausen II - FC Sedelsberg 0:6 (0:3). Dennis Reiners, Spieler des FC Sedelsberg, musste sich wohl phasenweise vorgekommen sein wie beim Scheibenschießen. Fast jeder seiner Schüsse war ein Treffer. Die ersten vier Sedelsberger Tore (14., 27., 40., 63.) gingen allesamt auf sein Konto. FCS-Tor Nummer fünf fabrizierte SVH-Fänger Michael Laing, dem nach einer Ecke ein Eigentor unterlaufen war (65.). Zehn Minuten vor Schluss steuerte Dennis Höhne einen sechsten Treffer bei. Mit den sechs Gegentoren war Höltinghausens zweite Mannschaft noch gut bedient.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 Reiners (14., 27., 40., 63.), 0:5 Laing (65., Eigentor), 0:6 Höhne (80.).

Schiedsrichter: Hendrik Plate (Galgenmoor).

BV Varrelbusch - BV Bühren 1:4 (0:0). Auch im zweiten Spiel unter ihrem neuen Trainer Matthias Rieck-Göken blieben die Varrelbuscher sieglos. Dabei sah es zur Halbzeitpause mit dem 0:0 für den Liga-Neuling noch gut aus. Aber in der zweiten Halbzeit machten die spielbestimmenden Bührener keine Gefangenen mehr. Simon Busses Tor bildete den Anfang (48.). Christoph Nemann (63.) und Niklas Meyer (76.) erhöhten auf 3:0.

In der Nachspielzeit legten die Offensivabteilungen von Varrelbusch und Bühren noch nicht die Füße hoch. Zuerst markierte Nemann das 4:0 (90+1), ehe Michael Kellermann in der selben Minute der Ehrentreffer gelang.

Tore: 0:1 Busse (48.), 0:2 Nemann (63.), 0:3 Meyer (76.), 0:4 Nemann (90+1), 1:4 Kellermann (90+1).

Schiedsrichter: Ingo Eickelmann (Elisabethfehn).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.