• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Dennis Reiners trifft gleich viermal

01.04.2014

Kreis Cloppenburg Die Kreisklassenfußballer des FC Sedelsberg haben am vergangenen Wochenende ihr Torverhältnis deutlich aufgebessert. Mit dem 9:3 gegen den SC Kampe/Kamperfehn landete man einen echten Kantersieg.

SV Harkebrügge - SV Strücklingen 1:0 (1:0). Die Hausherren hatten gegen sehr passiv agierende Strücklinger zunächst die Nase vorn. Alexander Heidt münzte die Überlegenheit nach einer Viertelstunde dann auch in Zählbares um. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste druckvoller aus der Kabine. Harkebrügge ließ den SVS kommen und lauerte auf Konter. Die Strücklinger kamen durchaus zu guten Gelegenheiten, waren im Abschluss aber zu harmlos. Harkebrügge hätte demgegenüber mit zwei Kontern von Eirich den Sack zumachen können. So musste man bis zum Ende zittern, zumal man nach der Roten Karte gegen Honorat Stroz wegen Nachtretens die Schlussphase in Unterzahl überstehen musste.

Tor: 1:0 Heidt (15.).

Sr.: Stender (Molbergen).

SV Scharrel - SV Nikolausdorf 1:0 (1:0). Mit einem sehenswerten Lupfer brachte Malte Kröger die Hausherren in der 10. Minute in Führung. Ansonsten war die Partie fast über die gesamte Spielzeit hinweg ausgeglichen. Beide Teams kamen zu ihren Möglichkeiten. Die beste Phase hatten die Hausherren nach dem Seitenwechsel. Der eingewechselte Florian Rieckmann verpasste trotz zweier Großchancen die Vorentscheidung (49., 56.). Scharrel rettete letztlich aber auch den knappen Vorsprung über die Zeit. Nikolausdorfs Kapitän Jens Backhaus war wohl besonders gefrustet und holte sich wegen Meckerns und Ballwegschlagens kurz vor Schluss noch die Ampelkarte ab (89.).

Tor: 1:0 Kröger (10.).

Sr.: Kreuzkam (Elisabethfehn).

FC Sedelsberg - SC Kampe/Kamperfehn 9:3 (5:2). Vom Start weg diktierten die Hausherren das Spielgeschehen. Als die Gäste nach einer Standardsituation dank Thomas Schütte in Front gingen (8.) rechnete aber wohl noch niemand mit dem Debakel für den SCK. Auch nach dem zwischenzeitlichen 1:1 durch Dennis Reiners (14.) konnten die Gäste noch einmal dank Daniel Panzlaff zurückschlagen (24.). Dann nahm das Unheil jedoch seinen Lauf. Die Hausherren ließen sich nicht verunsichern, sondern spielten konsequent ihren Stiefel runter. Bereits zur Pause sorgte man damit für klare Verhältnisse. Dirk Meemken (33., 34., 44.) und Dennis Reiners (40.) erzielten die Treffer. Kampe spielte aufgrund einer Roten Karten ab der 38. Minute in Unterzahl.

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren noch nicht satt. Insbesondere Dennis Reiners hatte sein Pulver noch nicht verschossen und fügte seinem Torkonto weitere zwei Treffer hinzu (58., 85.). Daneben waren auch noch Tobias Noffz (46.) und Ralf Glandorf (51.) erfolgreich. Für die Gäste betrieb Sven Boldt immerhin noch ein wenig Ergebniskosmetik (80.).

Tore: 0:1 Schütte (8.), 1:1 Reiners (14.), 1:2 Panzlaff (24.), 2:2, 3:2 Meemken (33., 34.), 4:2 Reiners (40.), 5:2 Meemken (44.), 6:2 Noffz (46.), 7:2 Glandorf (51.), 8:2 Reiners (58.), 8:3 Boldt (80.), 9:3 Reiners (85.).

Sr.: Lietz (Sögel).

SV Altenoythe II - Viktoria Elisabethfehn 2:0 (0:0). Die kampfbetonte Partie war im ersten Durchgang ausgeglichen. Beide Teams kamen zu ihren Möglichkeiten und trafen jeweils ein Mal das Aluminium.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs mussten die Gäste Spielertrainer Barik Coskun verletzungsbedingt auswechseln. Danach verlor die Viktoria den Faden und die defensive Ordnung. Altenoythe II war nun besser im Spiel und erzielte folgerichtig die Tore: Andre Brünemeyer (52.) und Thomas Fuhler (74.) machten den verdienten 2:0-Heimsieg perfekt.

Tore: 1:0 Brünemeyer (52.), 2:0 Fuhler (74.).

Sr.: Hofmann (Scharrel).

BV Bühren - BW Ramsloh II 3:3 (0:2). Die Hausherren verschliefen den Beginn völlig. Lars Dannebaum präsentierte sich abgezockt und brachte die Gäste mit seinem Doppelpack in Front (24., 29.). Mit viel Engagement fighteten sich die Hausherren zurück ins Spiel. Fabian Rolwes erzielte den Anschlusstreffer (63.). Obwohl Dennis Tovma kurz darauf den alten Abstand wiederherstellte, gab Bühren nicht auf. Trotz spielerisch bescheidener Mittel konnte man gegen die in der Schlussphase abbauenden Gäste zurückschlagen. Alexander Lukassen (81.) und Oliver Kock (90.) sicherten den Hausherren den verdienten Punktgewinn.

Tore: 0:1, 0:2 Dannebaum (24., 29.), 1:2 Rolwes (63.), 1:3 Tovma (65.), 2:3 Lukassen (81.), 3:3 Kock (90.).

Sr.: Möller (Ermke).

BV Neuscharrel - SW Lindern 0:1 (0:0). Die Zuschauer sahen Abstiegskampf pur. Das Spiel war ausgeglichen und spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Die erste Riesenchance auf die Führung ließen die Gäste noch liegen. Alexander Miller scheiterte per Foulelfmeter an Neuscharrels Keeper Niklas Olliges (55.). Christian Ludwig machte es dann aber in der 80. Minute besser und überwand den BVN-Schlussmann im Nachschuss.

Tor: 0:1 Ludwig (80.).

Sr.: Küther (Kampe/Kamperfehn).

DJK Elsten - Hansa Friesoythe II 4:3 (2:2). Die Hansa bestimmte das Spiel in den ersten 20 Minuten und ging folgerichtig auch durch Hendrik Pancratz in Führung (14.). Ein Doppelschlag von Michel Otten (30.) und Matthias Düker (35.) brachte die DJK dann aber zurück ins Spiel. Dirk Zimmermann glich kurz vor der Pause zum 2:2 aus (44.).

Im zweiten Durchgang plätscherte das Spiel zunächst dahin. Nach dem neuerlichen Führungstreffer der Gäste durch Sören Wewer (66.) nahm die Partie wieder an Fahrt auf. Während Christoph Sommer in der 77. Minute noch den Ausgleich per Handelfmeter verpasst hatte, machte es Jörg Stöckmann wenig später besser (81.). Bis zum Schluss blieb die Spannung oben. Beide Teams drängten auf den Sieg. Letztlich hatten die Hausherren das bessere Ende für sich und gewannen dank Matchwinner Michel Otten (90.+3).

Tore: 0:1 Pancratz (14.), 1:1 Otten (30.), 2:1 Düker (35.), 2:2 Zimmermann (44.), 2:3 Wewer (66.), 3:3 Stöckmann (81.), 4:3 Otten (90.+3).

Sr.: Boergerding (Brockdorf).

BW Galgenmoor - SV Petersdorf 0:2 (0:2). Die Hausherren lieferten eine ihrer schlechtesten Saisonleistungen ab. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit klar besser. Die Blau-Weißen blieben in der Partie ohne echte Torchancen. Enrico Oertel brachte die Gäste nach einer Ecke hochverdient in Front (20.). Mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 40 Metern von Mathias Bastek stellten die Petersdorfer die Weichen auf Sieg (43.). Galgenmoor bäumte sich im zweiten Durchgang nochmals auf. Die Gäste verteidigten jedoch geschickt und ließen nichts mehr anbrennen.

Tore: 0:1 Oertel (20.), 0:2 Bastek (43.).

Sr.: Möller (Kneheim).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.