• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Derby-Klassiker wird in Hohefeld neu aufgelegt

19.09.2014

Altenoythe An diesem Sonnabend, 17 Uhr, trifft der SV Altenoythe daheim in der Fußball-Bezirksliga auf den BV Garrel. Es ist ein Spiel mit einer großen Historie. Bereits im November 1965 gab es diese Ansetzung in Hohefeld. Seinerzeit besiegten die Altenoyther die Garreler in einem Pokalspiel mit 2:1 nach Verlängerung. Die Altenoyther Tore erzielte der damalige Linksaußen Karl Schwienhorst. Garrels zwischenzeitlicher Führungstreffer ging auf das Konto von Glosemeyer.

Knapp 50 Jahre später würde Altenoythes heutiger Trainer Steffen Bury einen 2:1-Heimsieg sofort unterschreiben. Jedoch weiß er nur zu gut, dass ihn und seine Mannen gegen den BV Garrel ein hartes Stück Arbeit erwartet. Somit kommt es für ihn auch nicht überraschend, dass die Garreler in der Liga bisher fast durchweg überzeugen konnten. „Der BV Garrel besitzt viel Qualität und spielt einen schnellen Ball“, sagt Bury.

Da kommt es ihm gerade Recht, dass „Mittelfeldstaubsauger“ Marc Brünemeyer seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen hat. „Ich bin froh, dass Marc wieder dabei ist. Ihn können wir gut gebrauchen“, so Bury.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wieder richtig fit ist auch Abwehrspieler Daniel Raker. Patryk Cuper ist dagegen noch gesperrt. Die jüngste 0:1-Niederlage in Bevern hat die Altenoyther jedenfalls nicht aus der Bahn geworfen. „Wenn die Mannschaft die Trainingseindrücke aus dieser Woche bestätigen kann, sind wir auf einem guten Weg“, findet Bury.

Ganz ordentlich in der Spur befinden sich auch die Spieler des BV Garrel. Daran kann auch das unglückliche Pokal-Aus am Mittwochabend bei GVO Oldenburg (3:4) nicht rütteln. „Sicherlich tut das Ausscheiden weh. Aber wir haken es als zusätzliche Erfahrung ab“, sagt BVG-Trainer Manfred Nienaber.

Die Vorfreude auf den Gang nach Hohefeld ist groß. „Wir haben jahrelang darauf warten müssen, mal wieder ein Punktspiel dort bestreiten zu dürfen. Das wird ein heißes Derby“, meint Nienaber. Für ihn gehört der SV Altenoythe schon aufgrund der guten Zusammensetzung des Kaders zu den Top Fünf der Liga. Jedoch konnte seine Elf den jetzigen Gegner in der Vorbereitung und im Pokal schon besiegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.