• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bezirksliga: Derby nimmt erst sehr spät Fahrt auf

06.05.2016

Essen /Bevern Mit einem leistungsgerechten 1:1 (0:0) endete das Derby in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem BV Essen und dem SV Bevern. Der Gast und Spitzenreiter schrammte so an der fünften Saisonniederlage vorbei und hat nun drei Zähler Vorsprung auf den Verfolger RW Damme.

„Ich musste einfach etwas ändern und einen neuen Impuls setzen“, sagte Matthias Risse, Trainer des SV Bevern. Er nahm nach 75 Minuten seinen Torjäger Sebastian Sander, der kaum einen Stich bekommen hatte, beim Stand von 0:1 heraus und brachte für ihn Johannes Stagge. Mit Erfolg, denn er traf in der Nachspielzeit zum Ausgleich, als er mit einem verdeckten Schuss Tom Bremersmann keine Chance ließ. Der Essener Keeper musste kurz zuvor für Tobias Brengelmann ins Tor, der mit Verdacht auf Muskelfaserriss nach 87 Minuten humpelnd das Feld verließ.

„Langsam gehen mir auch noch die Torhüter aus“, sagte Essens Trainer Wolfgang Steinbach. Er war trotz des späten Ausgleichs zufrieden mit seiner Mannschaft, die alles gegeben hatte und dem Favoriten vor allem im ersten Abschnitt enorm diszipliniert im Abwehrverhalten entgegentrat und so das Derby jederzeit offen hielt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Belohnung dafür war die Führung nach 67 Minuten, als Bevern nach einem Freistoß von Lars Engebrecht den Ball nicht aus dem Strafraum bekam, Fabian Renner quasi am Elfmeterpunkt stehend, die Kugel gekonnt verarbeitete, aus der Drehung abzog und Torwart Till Puncak keine Chancen ließ.

Der Jubel unter den gut 650 Zuschauern war im Lager der Gastgeber groß. Erst jetzt kam richtig Stimmung in die Bude. Bis dahin war herzlich wenig passiert. Essen ließ um die exzellenten Firat Akbulut und Nihat Tekce, der zentral verteidigte und für Impulse aus dem Mittelfeld heraus ausfiel, Bevern zwar spielen, phasenweise kombinieren und anrennen. Chancen gab es für den Spitzenreiter außer bei drei letzten Endes harmlosen Freistößen kaum, da torgefährliche Zonen zum Sperrgebiet für Bevern wurden.

„Da war zu wenig Tempo in unserem Spiel, und über die Außenbahnen haben wir für zu wenig Gefahr sorgen können“, kritisierte Risse, lobte aber auch den Gegner für dessen gute Abwehrleistung. So aber besaß im ersten Abschnitt sogar Essen die beste Möglichkeit zur Führung, als ein Konter von Akbulut über die rechte Seite eingeleitet wurde, dessen weite Flanke Michael Schaubert, Essens einzige Spitze, aufnahm, aber an Puncak, der geschickt den Winkel verkürzte, jedoch scheiterte und den Abpraller anschließend im Fallen am langen Eck vorbeizog (37.).

Ansonsten lebte das Derby von der Spannung, die sich erst nach Essens später Führung in Tempo und mehr Hektik wandelte. Die Gäste musste alles riskieren und kamen mit der Einwechselung von Stagge noch zum glücklichen, aber leistungsgerechten 1:1.

Tore: 1:0 Renner (68.), 1.1 Stagge (90+2).

BV Essen: Brengelmann (87. Bremersmann) - Akbulut, Tekce, Tümkaya, Ostendorf, Renner (70. Schrandt), Djouda, Wehrmann (82. Kressmann), Engebrecht, Gerullis, Schaubert.

SV Bevern: Puncak - Wichmann, Schulte, Bürkle, T. große Macke, Schnaase, H. große Macke, Stoimenou, Risse (87. M. Janzen, Sander (75. Stagge), A. Janzen.

Schiedsrichter: Stefan Zielsdorf (Haselünne).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.