• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Völkerball: Deutscher Meister in Friesoythe gesucht

25.04.2014

Altenoythe Große Ereignisse werfen für die Völkerball-Abteilung des SV Altenoythe ihre Schatten voraus: Am 13. und 14. September wird sie die Deutschen Meisterschaften der Damen im Völkerball ausrichten. 15 Mannschaften aus ganz Deutschland werden dann in der Sporthalle Großer Kamp in Friesoythe um den begehrten Pokal kämpfen – oder besser: die begehrte Meisterschale. Denn diese wird im Rahmen des Eisenfestes geschmiedet – ein Unikat also.

„So etwas ist einmalig im Weser-Ems-Gebiet“, freut sich Johannes Hardenberg vom zehnköpfigen Organisations-Team, dass bereits kräftig in den Planungen für das Großereignis steckt. An dem Wochenende im September werden rund 150 Sportler zu Gast in Friesoythe sein. Untergebracht werden sie in der Realschule in Friesoythe. Schirmherr der Veranstaltung ist Friesoythes Bürgermeister Johann Wimberg. „Wir brauchen jede Menge Unterstützung“, sagt Johannes Hardenberg. Egal ob Gruppen, Vereine oder Einzelpersonen: „Jeder, der anpacken will, ist willkommen.“ Melden können sich Interessierte über die Webseite des SV Altenoythe.

Wie man zu der Ehre kommt, die Deutschen Meisterschaften ausrichten zu können? „In diesem Jahr sollte eine Mannschaft aus Niedersachsen die Meisterschaften ausrichten“, erläutert Verena Blome. „Dann haben wir uns beworben.“ Die Völkerball-Damen sehen die Meisterschaften als gute Gelegenheit, ihre Sportart in der Umgebung bekannter zu machen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf einige Erfahrungen können sie dabei zurückgreifen, wurden doch bereits 2012 die Landesmeisterschaften in Friesoythe ausgetragen. Und in den eigenen Reihen gibt es auch einen Deutschen Meister: Die „A-Jugend“ gewann 2011 den begehrten Titel. Mittlerweile sind die damaligen A-Jugendlichen in der Damenabteilung aktiv. Insgesamt gibt es drei Damenmannschaften, eine A-, drei C-Jugend-Teams sowie eine Senioren-Gruppe.

Zwei der Damenteams dürfen sich schon einmal auf den Landesmeisterschaften warm spielen. Die werden nämlich auch in Friesoythe ausgetragen, am 22. Juni. Dieses Turnier ist gleichzeitig die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

„Völkerball ist ein ganz aktiver Sport“ sagt Maria Flatken. Stefanie Tholen ergänzt: „Der Teamgeist bei ist ungeheuer groß. Schließlich spielen wir schon von klein auf zusammen.“


Mehr Infos zur Meisterschaft unter   www.svaltenoythe.de/index.php/voelkerball/deutsche-meisterschaften-2014 
Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.