• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: Disziplinierte Leistung beschert Remis

31.10.2016

Friesoythe Der Fußball-Landesligist Hansa Friesoythe hat am Sonntag einmal mehr bewiesen, dass er nicht in die Kategorie Laufkundschaft gehört. Die Friesoyther erkämpften sich im Hansa-Stadion an der Thüler Straße gegen den SV Bad Rothenfelde ein 0:0.

Eine Punkteteilung mit der Friesoythes Co-Trainer Henrik Hoten nach eigener Aussage sehr gut leben konnte. Schließlich sei Bad Rothenfelde ein starker Gegner gewesen. Außerdem habe es seine Elf, speziell in der Arbeit gegen den Ball, sehr gut gemacht, meinte Hoten. „Wir haben taktisch diszipliniert gespielt“, so Hoten. Ein feines Haar in der Suppe fand der Assistent von Cheftrainer Hammad El-Arab dennoch. „Wir waren im Spiel nach vorne nicht zwingend genug. Da hat der tödliche Pass gefehlt“, sagt Hoten.

Die erste Möglichkeit des Spiels hatten die Friesoyther. Miguel Garcia setzte in der 15. Minute zum Solo auf das gegnerische Tor an. Er umdribbelte seine Gegenspieler, scheiterte jedoch an Bad Rothenfeldes Torhüter Felix Zimmermann. Nur eine Minute später entschärfte Friesoythes Fänger Dennis Panzlaff auf der Gegenseite einen Freistoß der Gäste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gäste aus dem Kurort versuchten, die Hansa-Abwehr mit langen Bälle aus den Angeln zu heben. In der 23. Minute machte Bad Rothenfelde das Spiel schnell. Eder Malunge legte quer auf Vincent Stumpe, dessen Schuss aber vorbei ging.

Kein Schussglück hatte auch Friesoythes Markus Rohe in der 34. Minute. Nach einer Einzelaktion ging auch sein Schuss vorbei. Kurz vor der Halbzeitpause wäre Bad Rothenfelde fast das Führungstor geglückt. Doch Patrick Fiss gelang es nicht, den gut reagierenden Panzlaff zu überwinden. Nach dem Seitenwechsel blieb die Begegnung intensiv. In der 66. Minute hatten Hansas Anhänger schon zum Torjubel angesetzt, als ein Freistoß von Garcia zu Alexander Kenning kam. Dieser schoss das runde Leder knapp am Tor vorbei.

180 Sekunden danach die Chance für die Gäste, in Führung zu gehen: Artöm Pfannenstiels Geschoss traf allerdings nur die Latte. Kurz vor dem Schlusspfiff startete Hansa Friesoythe einen vielversprechenden Angriff. Eine Kopfballverlängerung des eingewechselten Jonas Eilers köpfte Nico Landgraf dem gegnerischen Torhüter jedoch nur in die Arme.

Tore: Fehlanzeige.

Hansa Friesoythe: Panzlaff - Landgraf, Thomes, Thoben, Schlangen, Moussa, Rohe (66. Kenning), Pham (57. Becovic), Büter, Garcia (81. Eilers), Siderkiewicz.

Schiedsrichter: Andre Gantschnig (Edewecht).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.