• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: DJK dreht spät auf und doch noch das Derby

24.03.2015

Barßel /Friesoythe /Cloppenburg /Lastrup /Löningen Die Bunnerinnen lagen schon am Boden, aber am Ende schienen sie zu fliegen: Die Fußballerinnen der DJK haben am Sonntag ein fast schon verlorenes Derby gedreht. Bei Landesliga-Konkurrent SG Elisabethfehn/Harkebrügge hatte das Team aus der Gemeinde Löningen 0:2 zur Pause zurückgelegen, um am Ende doch noch 5:2 zu triumphieren. Damit zog Bunnen in der Tabelle an der SG vorbei. Allerdings hat die DJK nun zwar drei Punkte mehr auf dem Konto, aber auch schon ein Spiel mehr absolviert.

Das Bezirksliga-Mitte-Derby zwischen dem SV Hemmelte und BW Galgenmoor war nicht ganz so ereignisreich. Allerdings musste der Tabellenführer im Duell mit den Blau-Weißen trotz Überlegenheit lange auf die Entscheidung warten. Erst in der Schlussphase schoss er einen 3:0-Erfolg heraus.

Ebenfalls 3:0 gewann die SG Neuscharrel/Altenoythe (Bezirksliga Nord). Die Spielgemeinschaft setzte sich bei Komet Walle durch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Landesliga, SG Elisabethfehn/Harkebrügge - DJK Bunnen 2:5 (2:0). Die Duelle der beiden Landesligisten aus dem Landkreis Cloppenburg haben einiges zu bieten. Nach einem 5:3-Erfolg der DJK im Hinspiel fielen erneut jede Menge Tore – von der Dramatik des Spiels ganz zu schweigen.

Die Spielgemeinschaft war auf Revanche aus – und zunächst sprach auch alles für die Gastgeberinnen. Sie zeigten früh, warum sie als besonders heimstark gelten, indem sie sich eine optische Überlegenheit erspielten. Allerdings war auch Bunnen gefährlich. So traf Alina Schütte in der 20. Minute den Pfosten des Gastgeberinnen-Gehäuses.

Auf der anderen Seite machte es Lena Steenken besser. In Folge eines Eckballs traf sie aus einem Gewühl heraus zur SG-Führung (22.). Zwar hatte Juliane Dellwisch in der 35. Minute eine gute Chance zum Ausgleich, jubeln sollten aber erneut die Gastgeberinnen: Carina Fugel erhöhte vier Minuten vor der Pause auf 2:0.

In den ersten Minuten nach dem Wiederanpfiff hätte Elisabethfehn/Harkebrügge das Spiel dann entscheiden können. Das Team des Trainers Manfred Klären hatte gute Möglichkeiten, erneut zu erhöhen, aber Anne Kleyer lief nun zur Höchstform auf. Die DJK-Schlussfrau hielt dreimal glänzend – und damit ihre Mannschaft im Spiel.

Die wurde nun immer stärker. Das Team des Trainers Florian Nacke stellte sich nach überstandener Anfangsphase der zweiten Hälfte besser auf den Gegner ein. So stand Bunnen nun in der Defensive richtig gut und versuchte, die Ballgewinne über schnelle Gegenstöße in Torerfolge zu verwandeln.

Dies sollte in der 59. Minute zum ersten Mal gelingen: Anna Nacke setzte Johanna Tebbe in Szene, die anschließend für den Anschlusstreffer sorgte.

Zwar blieb die SG spielerisch überlegen, Chancen konnte sie sich nun aber kaum mehr herausspielen. Dafür agierte die DJK nun umso gefährlicher: So konnte Tebbe in der 70. Minute einen Querpass der Gastgeber-Defensive erlaufen und ausgleichen.

Nun zeigte die SG noch deutlicher Wirkung. Vor allem die bis dahin im Mittelfeld besonders starken Jennifer und Lena Steenken kamen nicht mehr richtig zum Zug. Die Bunnerinnen versuchten es in der Schlussphase dagegen immer wieder erfolgreich mit langen Bällen. So konnten Laura Koopmann (81.), Kadia Brengelmann (86.) und Verena Langemeyer (88.) noch einen klaren Bunner Erfolg herausschießen. Allerdings hat SG-Co-Trainer Dirk Backhaus die Treffer drei und vier der Gäste als „stark abseitsverdächtig“ eingeordnet. Er lobte aber auch die starke Torfrau des Gegners.

Nacke räumte ein, dass die SG spielerisch überlegen agiert habe. Aufgrund der „kämpferisch starken Leistung und der in der zweiten Halbzeit konsequenten Chancenauswertung“ seines Teams gehe der Auswärtssieg aber in Ordnung.

SG: Grüneberg - Waden, Block, A. Niemeyer, Rieken (84. Hermes), Sibum, L. Steenken, J. Steenken, L. Niemeyer (62. Janssen), C. Fugel, Hermes (62. Reil).

DJK: A. Kleyer - Kröger, Deuling, Böckmann, Moormann - Brengelmann, U. Kleyer (80. Dellwisch), Nacke, Dellwisch (66. Koopmann) - Schütte (38. Tebbe), Koopmann (46. Benner, 68. Langemeyer).

Bezirksliga, Mitte, SV Hemmelte - BW Galgenmoor 3:0 (1:0). Carolin Landwehr brachte die überlegenen Gastgeberinnen bereits in der neunten Minute in Führung. Anschließend sorgte die gut aufgelegte Galgenmoorer Torhüterin Ina Büssing dafür, dass der SVH seine Führung nicht erhöhen konnte. Kimberly Westerkamp räumte schließlich mit zwei späten Treffern (83., 90+1) alle Zweifel am Hemmelter Erfolg aus.

SVH: Wynhofen - Diers, Hinrichs, Plötz, Budde, Westerkamp, Potzauf, Landwehr, Thie (86. Lamping), Madle, Otten (60. Grever).

BWG: Büssing - Themann, Aumüller (2. Diekmann), Bahlmann, Nottenkämper, Wichmann, Spille, Schnieders, Maaß, Seeger, Backhaus.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.