• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Drei Sportler des Jahres

08.11.2016

Vor der Rekordkulisse von 200 Gästen ist am Sonntag die Ausstellung „50 Werke aus 50 Jahren“ des Künstlers Werner Berges in der Kunsthalle Cloppenburg an der Bahnhofstraße 82 eröffnet worden. Die Bilder des 1941 in Cloppenburg geborenen Berges sind bis zum 8. Januar 2017 dort zu sehen. Berges gilt als einer der wichtigsten Vertreter der Pop-Art in Deutschland. Hauptthema seiner künstlerischen Auseinandersetzung ist die aus dem Kontext der Werbung gelöste und dem Betrachter gleichrangig gegenübergestellte weibliche Figur. In Berges vielschichtiges Werk führte der Kunsthistoriker und ehemalige Leiter des Sprengel-Museums Hannover, Professor Dr. Ulrich Krempel, ein.

Der Vorsitzende des Kunstkreises Cloppenburg, Dr. Martin Feltes, attestierte Berges in seiner Eröffnungsansprache außergewöhnliche und unbändige Schaffenskraft, Lebensfreude, Originalität und Authentizität. Er danke dem Neffen des Künstlers, Dr. Robert Berges, für dessen monatelanges Engagement im Hinblick auf die Entwicklung der Ausstellung. Dem Cloppenburger Zahnarzt sei es zu verdanken, dass viele Kunstsammler aus der Region ihre Privatsammlungen als Leihgabe zur Verfügung gestellt hätten. Darunter – so Feltes weiter – befänden auch zahlreiche Werke, die lange Zeit nicht mehr gezeigt worden seien. „Es sind Arbeiten dabei, die ich 50 Jahre lang nicht mehr gesehen habe. Hier werde ich an sie erinnert. Es ist auch für mich ein besonderes Erlebnis“, so Werner Berges über Bilder aus dem Beginn des Schaffens. Die Kunsthalle ist mittwochs von 15 bis 18 Uhr, donnerstags von 18 bis 20 Uhr, sonntags von 15 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung (Telefon 0 44 71/ 1 88 -11 13) geöffnet.

Sieben Preisrichter hatten vor Eröffnung der Cloppenburger Allgemeinen Rassegeflügelschau (die NWZ  berichtete) die Bewertung der Ausstellungstiere nach deren Körperhaltung, Auge, Kamm und Gefieder vorgenommen und dabei eine hohe Durchschnittsqualität der Tiere festgestellt. Die Fachleute vergaben 16-mal die höchste Bewertungsnote „vorzüglich“. 31-mal erreichten Züchter für ihre Tiere die Note „hervorragend“.

Vereinsmeister der Senioren wurde Benno Richter (Kellerhöhe) mit 574 Punkten für die Rasse Zwerg Welsumer, rost-rebhuhnfarbig, der sich auch für die gleiche Rasse den Bezirksmeistertitel in der Sonderschau der Züchter des Welsumer Huhnes holte. Bei den Frauen ging der Titel an Sandra Kathmann, Bühren (Cemanis, schwarz). Adrian Schnaibel (Bühren) wurde Vereinsmeister in der Jugendgruppe (japanische Legewachteln, wildfarbig). Champion für alle mit der Note „vorzüglich“ ausgezeichneten Tiere ist Willi Thoben, Bösel (Elsterpurzler, rot). Leistungspreise: Alexander Afelt, Essen (Lockengänse, weiß und Ziergeflügel); Martin Osterkamp, Grönheim (Zwergenten, weiß); Leistungspreise, Jugendgruppe: Merete Bührmann, Bühren (Zwergenten, weiß), Kevin Afelt, Essen (Japanische Legewachteln, wildfarbig), Thore Langfermann, Goldenstedt (Laufenten, braun). Sieger, Wassergeflügel: Alexander Afelt (Lockengänse). Große Hühner: Johannes Peek, Grönheim (Vorwerk-Hühner). Zwerghühner: Benno Richter (Zwerg-Welsumer). Tauben: Dieter Pawel, Emstek (Rheinische Ringschläger).

Tiere mit der höchsten Bewertungsnote: Johannes Peek (Elsterpurzler und Lakenfelder); Alexander Afelt (Streifengänse und Lockengänse); Martin Osterkamp (Zwergenten); Bernd Dasenbrock, Dinklage (Zwerg-Amocks); Benno Richter (Zwerg-Welsumer); Alfred Grote, Lohne (Zwerg-Italiener); Paul Tapken, Garrel (Kingtauben); Willi Thoben (Elsterpurzler); Manfred Kathmann, Lohne (Wiener Tümmler); Dieter Pawel (Rheinische Ringschläger); Frank Dietze, Stedesdorf (Welsumer); Felix Grote, Lohne (Ostfriesische Silbermöwen); Zuchtgemeinschaft Bollmann, Oyten (Zwerg-Welsumer).

D

ie Fußball-Abteilung von BW Galgenmoor hat jetzt während des Sportlerballs vor rund 200 Gästen ihre drei Sportler des Jahres bekanntgegeben. Zudem wurden Norbert Wübbelmann und Matthias Rempe für ihr besonderes Engagement im Verein geehrt. Der 2. Abteilungsvorsitzende Wolfgang Nordmann dankte beiden für ihre zuverlässige ehrenamtliche Hilfe im Jugend- und Organisationsbereich.

Die Sportlerin des Jahres heißt Martina Lüken. Die Defensivspezialistin spielt seit mehr als zwölf Jahres fast ausschließlich auf Bezirksniveau. Sobald es die Familie und der Beruf zulassen, steht sie im Dienst der Mannschaft.

Altherren-Sportler des Jahres wurde Erhard Kowolik. Der seit mehr als 40 Jahren aktive Kicker durchlief diverse Jugend- und Herrenmannschaften im Verein. Er ist ehemaliger 1. Vorsitzender der Altherren und momentan im Festausschuss aktiv.

Zum Sportler des Jahres wurde Ulrich Prost ernannt. Er ist zurzeit verletzungsbedingt nicht mehr aktiv, macht dafür aber als Trainer auf sich aufmerksam. Er hat schon fast alle Altersklassen trainiert und bildete dabei auch spätere Jugend-Regionalliga- und Niedersachsenliga-Spieler aus. Zudem zählen zu seinen Erfolgen die Kreispokal-Finalteilnahme 2015 mit der C-Jugend sowie die Meisterschaft und der Aufstieg in die Kreisliga mit der B-Jugend. Darüber hinaus unterstützt er den Trainer der 1. Herren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.