• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Drei Vizemeistertitel erkämpft

02.03.2012

VECHTA Für die Regionsmeisterschaften im Tennis der Altersklassen U11 bis U21 lagen große Meldezahlen vor. Daher wurde neben den Hallen in Langförden und Vechta auch auf die Halle in Holdorf ausgewichen. Die zügige Turnierabwicklung erreichte der Veranstalter auch dank des eingeführten Match-Tie-Breaks im dritten Satz.

Der TV Vechta war mit vier Titelgewinnern zwar der erfolgreichste Verein, aber auch die Nachwuchsspieler aus dem Kreis Cloppenburg sorgten für einige Höhepunkte – so in der Altersklasse U21. Hier kam es entsprechend der Setzliste zum erwarteten Finale zwischen der Nummer eins Lennart Lonnemann (TV Vechta) und dem an Nummer zwei gesetzten Robin Filor (BW Galgenmoor). Filor verlor zwar Satz eins mit 2:6, kämpfte sich aber zurück ins Spiel, das immer hochklassiger wurde und erzwang mit einem 7:5 in Satz zwei den Match-Tiebreak. Den verlor allerdings Filor mit 8:10 knapp.

Lennart Lonnemanns 13-jährige Schwester Marie-Charlot siegte übrigens in der Juniorinnenklasse U21 mit 7:6 und 6:1 gegen Sophia Warnke (TV Visbek). Hier bot Mara Weifen (Jahrgang 1996) vom TV Bösel eine starke Vorstellung. Gegen Sophia Warnke (Jahrgang 1997) verlor sie im Halbfinale mit 6:4, 3:6 und 6:10 erst im Match-Tiebreak.

Bei den Junioren U11 standen sich im Halbfinale Arkadiy Kharenko und Gunnar Kordes vom TV Vechta sowie Fabian Kollhoff (BW Galgenmoor) und Konstantin Wehmeyer (TC Dinklage) gegenüber. Der unter 19 Teilnehmern an Nummer eins gesetzte Fabian Kollhoff setzte sich ebenso durch wie der an Nummer zwei gesetzte Gunnar Kordes. Im Finale überraschte der ein Jahr jüngere Gunnar Kordes den Galgenmoorer mit 6:1 und 6:2.

Jannes Magerfleisch (TV Bakum) gewann ohne Probleme die Konkurrenz der Junioren U12. Im Finale schlug er Tobias Hoffmann zwar deutlich mit 6:0, 6:1. Aber der Spieler des TC Nikolausdorf-Garrel hatte sich als ungesetzter Spieler bis ins Endspiel vorgearbeitet, was schon allein ein großer Erfolg war. Tim Schmolke (TV Bösel) schied in der zweiten Runde aus

In der Altersklasse U16 siegte Lea Middendorf TC Dinklage) mit 6:1, 7:6 über Anna-Lena Harting (TV Vechta). Im vereinsinternen Dinklager Endspiel der Junioren U16 setzte sich Pelle Pellenwessel gegen Maik Pekrul mit 6:4 und 6:0 durch.

In der Altersklasse U14 setzte sich Hanna Fangmann (TV Visbek) im Finale mit 6:4, 6:4 gegen Julia Niehaus (TV Vechta) durch. Kai von der Assen (TV Lohne) darf sich Regionsmeister der Junioren U14 nennen, da sein Gegner Steffen Vodde (TC Dinklage) beim Stand von 2:0 verletzungsbedingt aufgegeben hatte. Im Feld der Juniorinnen U11/U12 setzte sich Theresa Stukenborg (TV Vechta) mit 6:2 und 6:1 gegen Vivien Scheele (TV Visbek) durch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.