• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Duell der Schwergewichte im Hasestadion

26.04.2017

Cloppenburg Letzte Chance für Opilski-Elf: Wenn der SV Thüle im Kampf um die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga noch ein Wörtchen mitreden will, muss an diesem Mittwoch, 19.30 Uhr, im Spitzenspiel beim Tabellenführer BV Essen ein Sieg her. Eine Etage tiefer, in der Kreisliga, stehen zwei Nachholspiele auf dem Programm.

 bezirksliga

BV Essen - SV Thüle. Die Thüler haben zwar bereits sieben Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter aus Essen, doch davon lassen sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Zumal sich der Verein vor der Saison ja keine Titelambitionen auf die Fahne geschrieben hat. „Wir haben nichts zu verlieren“, sagt Thüles Trainer Raphael Opilski.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Man werde versuchen, die Essener zu fordern, damit sie ihr Spiel nicht aufziehen können, so Opilski weiter. „Wir wissen, dass wir Essen schlagen können. Das haben wir bereits im Hinspiel bewiesen“, verweist Opilski auf den 2:0-Hinspielerfolg seiner Elf am 4. September 2016. Der Respekt vor dem BV Essen sei da, schließlich habe der BV Essen die stärkste Mannschaft der Liga, doch in den Reihen seiner Mannschaft habe niemand Angst vor dem Tabellenführer. „Wir werden daher auch nicht taktieren, sondern versuchen, unser Spiel durchzudrücken“, sagt Opilski.

Für Thüles Trainer ist sonnenklar, dass an diesem Abend im Hasestadion die Post abgeht: „Es treffen die beiden stärksten Teams der Liga aufeinander. Das wird ein Spiel auf hohem Niveau.“

Fehlen werden dabei auf Thüler Seite Eike Kohake und Sebastian Thunert, die verletzt ausfallen. Ob Tobias Macke dem Kader angehören wird, entschied sich erst am Dienstagabend im Abschlusstraining. Macke hat Probleme mit seinem Knie. Ob Leo Baal in der Anfangsformation stehen wird, ließ Opilski offen. Am Sonntag in Steinfeld kam Baal von der Bank.

Auch beim BVE ist der Respekt vor dem Gegner groß. „Der SV Thüle ist eine Topmannschaft mit vielen starken Einzelspielern“, sagt Essens Co-Trainer Luc-Arsène Diamesso. Er hofft auf ein attraktives Spiel und vor allem eine große Zuschauerkulisse.

Der Essener Kader ist vollzählig, wie Diamesso berichtet. Die gezeigte Leistung der Essener am vergangenen Sonntag in Mühlen (2:0) sei gut gewesen, meint der ehemalige Spieler des SV Wilhelmshaven. „Wir sind vor allem geduldig geblieben und haben weiter Fußball gespielt“, so Diamesso.

Dies müsse die Mannschaft auch in den nächsten Wochen beherzigen. Es gelte, auf dem Platz die Ruhe zu bewahren und nicht in Hektik zu verfallen, sagt Diamesso. Am Dienstagabend fand das BVE-Abschlusstraining für den Kracher gegen Thüle statt.

 kreisliga

FC Lastrup - BW Ramsloh. Nachdem die Lastruper am Samstag im Heimspiel gegen den SV Bethen (2:2) zwei Punkte liegengelassen haben, wollen sie nun wieder einen Sieg einfahren. Einen Dreier visieren auch die Saterländer an, die zuletzt drei Spiele in Folge verloren haben (Mittwoch, 19.30 Uhr).

SC Sternbusch - SV Cappeln. In dieser Partie ist viel Feuer drin. Schließlich geht es um Platz sechs, den aktuell die Gäste mit 33 Punkten halten. Doch die aufstrebenden Sternbuscher liegen nur einen Zähler dahinter (Mittwoch, 19 Uhr).

Stephan Tönnies Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2811
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.