• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

HALLENFUßBALL: Eckels Fahrkarte entscheidet das Finale

08.01.2007

BARßEL BARßEL - Eintracht Wiefelstedes Fußballer haben das Preisgeldturnier des STV Barßel zum dritten Mal in Folge gewonnen. Sie besiegten gestern in der Sporthalle in Barßel den Gastgeber 4:3 (0:0) nach Neunmeter-Schießen.

Spannender hätten es die beiden Finalisten gestern nicht machen können: In der regulären Spielzeit fiel kein Treffer. Zum Glück für den STV Barßel, traf Wiefelstede doch zweimal Aluminium.

Im Neunmeterschießen stieg die Spannung stetig. 3:3 hieß es nach jeweils drei Schützen, ehe Barßels Coach Uwe Eckel zum Punkt schritt. Der Ex-Profi knallte die Filzkugel über die Querlatte. Da ließ sich Guido Stolle nicht zweimal bitten und überwand STV-Keeper Hajo Pawelczyk zum 4:3. Damit strichen die Ostfriesen nicht nur die Siegprämie von 250 Euro ein, sondern nahmen auch den großen Wanderpokal mit auf die Heimreise.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den dritten Platz holte sich Kreisliga-Tabellenführer SV Strücklingen. Auch ohne Spielertrainer Markus Stern trumpften die Saterländer stark auf. Im kleinen Finale gegen Weener hieß es schnell 0:2, ehe Kai Fugel und Wilfried Harms per Doppelschlag egalisierten. Dann gelang Daniel Olling sogar die 3:2-Führung. Peter Rand rettete Weener schließlich ins Neunmeterschießen.

Dieses wurde zu einem Marathon. Die Spieler beider Teams mussten gleich mehrmals antreten, ehe Weeners Stefan Winsenborg ein Einsehen hatte und den 17. Neunmeter an die Hallenwand donnerte. Michael Schulte behielt anschließend die Nerven und markierte den 11:10-Endstand für Strücklingen.

Unmittelbar vor dem Spiel um Platz drei hatten die Strücklinger im Semifinale den STV Barßel um ein Haar in die Knie gezwungen. Auch dieser Vergleich wurde im Neunmeterschießen entschieden. Ahmed Düman brachte Barßel zwar in Führung. Doch schon im Gegenzug glich Michael Schulte aus. Im Neunmeterschießen versemmelte ausgerechnet der ansonsten nervenstarke Wilfried Harms den entscheidenden Strücklinger Versuch. Weil Florian Bergmann danach sicher einnetzte, siegte Barßel mit 4:3-Toren.

Vor 150 Zuschauern hatten zuvor in den Partien der Gruppe A die gut mitspielenden A-Juniorenvertretungen von Kickers Emden und vom VfL Oldenburg gegen Wiefelstede und Strücklingen den Kürzeren gezogen. Dabei hatte Oldenburgs Nachwuchs in der ersten Partie mit einem 4:2-Erfolg gegen den späteren Sieger Wiefelstede für einen Paukenschlag gesorgt.

In der Gruppe B marschierten die Barßeler mit drei glatten Siegen durch. Weener ergatterte den zweiten Halbfinal-Platz. Im entscheidenden Duell setzte sich das Team gegen den TuS Eversten überraschend klar mit 5:1 durch. Damit blieb den Oldenburgern nur Rang drei vor dem punktlosen TuS Westerloy.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.