• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Reiten: Egbert Ostermann gewinnt das erste S-Springen

24.06.2017

Cloppenburg Am gestrigen Nachmittag standen während der Cloppenburger Reitertage in den Bührener Tannen die ersten Weser-Ems-Meister fest. In den Kategorien Mannschaft/Dressur und Mannschaft/Springen wurde am Freitag um die Meisterschärpe gekämpft.

In der Dressur siegte das Team vom KRV Delmenhorst mit Mannschaftsführerin Alice Lösekann vor der Mannschaft BZV Ostfriesland und BZV Osnabrück. Im Springen siegte die Mannschaft Emsland Süd mit Mannschaftsführer Heinz Bernd Niehaus. Auf Platz zwei kam die Mannschaft BZV Ostfriesland vor Oldenburg II. Danach folgte die Meisterehrung auf dem Springplatz.

Am Morgen zuvor startete die erste Wertungsprüfung der Junioren. Bei den Springern konnte sich Kathrin Stolmeijer (RuFV Isterberg) mit ihrem Pferd Dedicasse du Bois de Buisseret durchsetzen und gewann vor Max Haunhorst und Kai Thomann diese Prüfung. Hiermit nimmt sie schon mal Angriff auf die Meisterschaft. In der Dressur ging die Goldene Schleife an das Haus Sieverding. Marlene Sieverding siegte vor Nane Grunwald und Sophie Reef.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zudem fand eine Springprüfung der Klasse M statt. Diese gehört zur Mittleren Tour und wurde getrennt nach Ranglistenpunkten geritten. In der ersten Abteilung siegte Jaike Gräfe (RuFV Hesel), die zweite Abteilung beherrschte Michaela Bergmann vom RuF Cloppenburg souverän, während Marec Dänekas (RuFV Leer) in der dritten Abteilung nicht zu schlagen war.

David Taylor (FV Holzhausen) siegte in der M-Dressur mit seinem Pferd Don Henry vor Dieter Weichert und Marcus Busch. Am Nachmittag startete die erste S-Dressur, an der auch Olympiasiegerin Heike Kemmer mit zwei Pferden teilnahm. Hier siegten Hermann Burger (RuFV Löningen-Böen-Bunnen) mit Roy Black in der ersten und Tanja Fischer (RuRV Rastede) in der zweiten Abteilung.

Das erste Springen der Klasse S* der Großen Tour gewann Egbert Ostermann (RuFV Löningen-Böen-Bunnen) mit Quincy. Vierter wurde Joachim Heyer (RuVF Cappeln) mit Stromboli vor der Olympiasiegerin Sandra Auffarth (RV Ganderkesee) mit Landlord. Am Abend startete die Qualifikation für den Alfred- Borchers-Gedächtnispreis – ein Springen für sieben- und achtjährige Pferde. Das Finale findet am Samstag um 19.30 Uhr statt im Gedenken an den verstorbenen 1. Vorsitzenden des RuF Cloppenburg.

Am Samstag gibt es weitere Prüfungen, die für eine spannende Unterhaltung sorgen werden. Am Abend findet um 22 Uhr die traditionelle Reiterparty mit DJ Fuego statt. Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag stehen die letzten Wertungsprüfungen für die Weser-Ems-Meisterschaft an. Höhepunkt ist um 15.15 Uhr der Große Preis. Danach finden die Ehrungen der Weser-Ems-Titelgewinner statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.