• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ehrenkreuz des Sports in Bronze für Gerhard Göken

20.03.2017

Garrel Völlig überrascht wurde der Brudermeister der Garreler St.-Johannes- Schützen, Gerhard Göken, von seiner Auszeichnung bei der Generalversammlung in der Schießhalle. Göken erhielt das „Ehrenkreuz des Sports in Bronze“ vom Bund der Historischen Schützenbruderschaften. Manfred Diek, amtierender König und Schießmeister im Landesbezirksverband, hatte die Auszeichnung nach einem Vorschlag des Vorstands beantragt. In seiner Laudatio wies Diek darauf hin, dass der Brudermeister sich nicht nur durch die Leitung des Vereins verdient gemacht habe. Er war lange Schießwart seiner Kompanie, und sei ein aktiver, erfolgreicher Schütze bei verschiedenen Wettbewerben.

Bei seiner Teilnahme an den Wettbewerben hat der Brudermeister beachtliche Erfolge erzielt. Bei den jüngsten Bundesmeisterschaften belegte er mit Josef Büssing und Alfons Voßmann den dritten Platz im Mannschaftsschießen mit der Luftpistole in der Seniorenklasse.

Schießmeister Carsten Looschen nannte in seinem Bericht einen weiteren besonderen Erfolg. Karl Rolfes wurde Landesbezirkskönig. Er sei der erste König der Schützengilde, der diese Würde errungen habe. Sonja Krogmann berichtete von den Wettbewerben und Ergebnissen der Jugend. Sie freute sich, dass im Sommer 2016 erstmals auch der Kinderkönig im Adlerschießen ermittelt wurde. Den Titel errang Lukas Ewen,

Kassenwart Franz Breckweg konnte zwar eine positive Bilanz vorlegen, trotzdem wurde eine Erhöhung des Mitgliederbeitrages beschlossen. Der Grund sind erhebliche Investitionen für die Schießhalle. Die Toilettenanlage, der Schießstand und die Elektronik müssen dringend erneuert werden. Dafür soll ein finanzielles Polster geschaffen werden.

Im Jahresbericht von Schriftführer Herbert Holthaus fand die Rom-Reise der Pfarrgemeinde im Oktober besondere Beachtung. „Es war ein eindrucksvolles Erlebnis mit der Fahne der Gilde voran in Uniform in den Petersdom einzuziehen“, sagte Holthaus. Schriftführer Stefan Meyer gab die Namen neuer Mitglieder bekannt. 65 Frauen und Männer wurden aufgenommen. Aktuell hat der Verein 1463 Mitglieder und ist mit Abstand der Größte im Landesbezirk Oldenburger Münsterland/Hümmling.

Landesbezirksbrudermeister Walter Högemann und seine Frau Helga, die Frauenbeauftragte im Landesverband ist, wurden befördert. Högemann ist jetzt Generalleutnant, seine Frau Helga Oberstleutnant.

Herbert Holthaus, Martin Lanfermann, Sascha Valenta, Kerstin Böckmann und Dieter Göken wurden in den Vorstand gewählt. In diesem Jahr wurden ausschließlich die Stellvertreter der Amtsinhaber neu oder wiedergewählt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.