• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Herrenriege: Ehrgeiz und Fairness vereint

12.02.2014

Friesoythe Auf ein sportlich besonders aktives Jahr kann die Herren-Sportriege Friesoythe zurückblicken. Nicht nur die wöchentlichen Sportabende seien stets hervorragend besucht, wie Vorsitzender Dr. Günter Meschede auf der Mitgliederversammlung im Kulturzentrum „Alte Wassermühle“ betonte. Neun Mitglieder hätten nämlich zusätzlich das Sportabzeichen gemacht – acht in Gold, einer in Silber.

Die Mitgliederzahl der aktiven Sportler beträgt zurzeit 38, sagte der Vorsitzende, der auf der Versammlung auch den Ehrenvorsitzenden Hermann Broermann begrüßen konnte.

Die Sportabende mit Gymnastik und Fußball seien immer – trotz sportlichem Ehrgeiz – in fairer und harmonischer Atmosphäre verlaufen. In einem Fußballfreundschaftsspiel gegen die „Jumbos“ aus Altenoythe wurde die Friesoyther Sportriege mit 5:4 Toren bezwungen. Der Heimvorteil der Altenoyther hätte bei dem knappen Ergebnis die entscheidende Rolle gespielt, sagte Meschede augenzwinkernd. Trotz aller Freundschaft mit den Altenoythern werde die Scharte beim Rückspiel in Friesoythe ausgebügelt, kündigte der Vorsitzende einen Heimsieg an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Geselligkeit wurde bei verschiedenen Veranstaltungen gepflegt. Eine Boßeltour rund um Eggershausen, der Besuch eines Bundesligaspiels von Werder Bremen, eine Fahrradtour nach Thüle oder ein Spanferkelessen gehörten ebenso dazu wie ein Wohlfühlwochenende nach Plau in Mecklenburg-Vorpommern.

Kassenwart Bernhard Stuke konnte mit sehr positivem Zahlenmaterial aufwarten. In seinem Ausblick sprach sich Meschede dafür aus, neben dem Sport den traditionellen gesellschaftlichen Verpflichtungen wie bisher nachzukommen. Anregungen für Neues seien natürlich willkommen, hieß es.

Lob und Dank zollte Dr. Meschede den Seniorensportlern für die gute Kameradschaft und Geselligkeit, die im Verein herrsche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.