• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: Ein Derby als Gefahr und Chance

15.05.2014

Barßel /Friesoythe Derbys sind ja eh immer etwas Besonderes. Wenn zwei Teams aus einer Region aufeinandertreffen, geht es nicht nur um schnöde Punkte, sondern ums Prestige. Eine Niederlage zieht unweigerlich Hohn und Spott nach sich. Viel können die Anhänger ihren Clubs nachsehen, aber eine Niederlage im Derby ist auch für die Treuesten der Treuen schwer zu verzeihen. Ein Sieg im Derby kann dagegen eine ganze Saison retten. Für viele Fans ist eine Spielzeit auch dann erfolgreich gewesen, wenn ihr Verein seine Ziele verfehlt hat – Hauptsache, er hat der Mannschaft aus der Nachbarschaft die Grenzen aufgezeigt. Wenn die Fußballerinnen der SG Elisabethfehn/Barßel/Harkebrügge an diesem Sonntag um 13 Uhr die SG Neuscharrel/Altenoythe empfangen, kommt es zu einem dieser Nachbarschaftsduelle – das diesmal sogar noch mehr ist als ein normales Derby. Schließlich geht es im Aufeinandertreffen der besten Fußballerinnen des Nordkreises um nichts weniger als die Meisterschaft in der Bezirksliga Nord und den Landesliga-Aufstieg.

Beides scheint zwei Spieltage vor Schluss allerdings nur noch für die Gastgeberinnen in greifbarer Nähe zu sein. Für sie ist das Derby eher eine Gefahr als eine Chance. Bei drei Punkten Vorsprung auf die SG Langen/Neulangen, die das etwas bessere Torverhältnis hat, sollte sich der Spitzenreiter um Trainer Manfred Klären keinen Ausrutscher mehr erlauben.

Der Tabellendritte aus der Gemeinde Friesoythe hat zwei Spieltage vor Schluss sechs Punkte weniger als der Tabellenführer auf dem Konto und das deutlich schlechtere Torverhältnis. Allerdings könnte die Mannschaft von Trainer Gerd Berling mit einem Erfolg zum Meistermacher werden und aus einer sehr guten eine hervorragende Saison machen. Da das Hinspiel remis endete, würde sich die Berling-Elf mit einem Erfolg in Elisabethfehn zum Saison-Gesamtsieger der Derbywertung küren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im November hatte Neuscharrel/Altenoythe lange geführt, aber Natalie Pörschke traf in der 75. Minute zum 3:3-Endstand. „Die Spiele gegen Neuscharrel/Altenoythe sind immer spannende, kämpferische und torreiche Spiele“, sagt eine, die es wissen muss. Jessica August spielt im Mittelfeld der Barßeler SG und hat sich viel vorgenommen: „Wir wollen zeigen, dass wir die spielerisch stärkere Mannschaft sind und der Meisterschaft ein Stück näherrücken.“

Den Titel werden August und ihre Mitspielerinnen auf jeden Fall feiern dürfen, wenn sie die letzten zwei Hürden überspringen – aber es sind zwei hohe Hindernisse. Nach dem Derby gegen den Tabellendritten muss der Spitzenreiter noch beim Tabellenvierten SV Herbrum antreten – und der hat vor wenigen Wochen 4:0 in Neuscharrel gewonnen.

->  Zum letzten Heimspiel lädt die Barßeler SG auch ihre Gönner ein. Es gibt Bratwürste und Getränke.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.