• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Ein Fehlschuss entscheidet Turnierfinale

28.07.2014

Strücklingen Die Strücklinger Sportwoche fand ein glückliches Ende. Glücklich, weil die Zuschauer am Finaltag zwei tolle Spiele geboten bekamen und vor allem glücklich für die vielen Helfer und Organisatoren, weil eine drohende Gewitterfont die Sportanlage nicht erreichte.

Zwar zuckten Blitze am Himmel, und es grummelte, die Finalisten Hansa Friesoythe und STV Barßel beflügelte dies eher. Barßel war nicht gewillt, dem Bezirksliga-Vizemeister den Pokal einfach zu überlassen, agierte zweikampfstark und ließ Friesoythe zunächst nicht ins Spiel kommen. Urplötzlich führte Hansa aber. Julien Renno stand am Strafraum frei und schob den Ball sehenswert und unhaltbar für STV-Keeper Robert Bonkens in den Winkel. Doch Barßel war keineswegs geschockt. Nils Büscherhoff scheiterte zweimal (18., 24.), ehe Barßel verletzungsbedingt den Torwart austauschen musste, und Marco Alberding zwischen die Pfosten ging (36.).

Nach dem Wechsel, offensichtlich vom nahenden Gewitter und zuckenden Blitzen elektrisiert, nahm die Partie noch mehr Fahrt auf. Sebastian Koch scheiterte an Hansa-Torwart Raffael Koschschmieder (42.), aber die anschließende Ecke nutzte Michael Renken, um aus kurzer Distanz auszugleichen. Keine fünf Minuten später führte Friesoythe erneut. Valerie Riemer holte Sezer Yenipinar von den Beinen, und Sascha Brunner vollstreckte den Elfmeter zum 2:1 (49.). Aber die Freude währte nur kurz, weil Nils Büscherhoff mit einem abgefälschten Freistoß zum 2:2 traf (54.). Zwar erhöhte Friesoythe das Tempo, aber Alberding agierte gegen Lukas Ostermann glänzend (69.) und hatte Glück, als Jonas Eilers nicht an den Ball kam, denn das Barßeler Tor war leer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für das fällige Elfmeterschießen hatten beide Trainer gut gewählt. Alle fünf Schützen trafen souverän. Erst in der Verlängerung scheiterte Sebastian Budde am Friesoyther Torwart, ehe Jonas Bohmann mit seinem Tor das Finale mit 8:7 (1:0, 2:2) für den Bezirksligisten entschied.

Schon um Platz drei zwischen Tura Westrhauderfehn und BW Papenburg bekamen die Besucher ein mitreißendes Spiel geboten. Westrhauderfehn stand vor dem Sieg, ehe Marco Madelski (79.) und Alexander Kenning (80.) in den Schlussminuten für Papenburg getroffen hatten. Zuvor markierten Tobias Ahillen (22.) für Papenburg, sowie Ole Euken (48.) und Marcel Hinz (65.) für Tura die Tore.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.