• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: Eine große Ernüchterung vor dem Sportlerball

14.11.2016

Bevern Ausgerechnet das extra wegen des anschließenden Sportlerballs nach Bevern verlegte Fußball-Landesliga-Punkspiel gegen den TV Dinklage verlor der Neuling mit 4:5 (3:3). Für die Zuschauer war es ein unterhaltsames Torfestival – für die Gastgeber um Matthias Risse weniger.

Beverns Trainer ärgerte sich mächtig. „Es hat die spielerisch bessere Mannschaft verloren. Unser Gegner hat meist mit langen Bällen operiert und auf Freistöße gesetzt, die wir gegen die baumlangen Spieler wie Felix Schmiederer nicht gut genug verteidigen konnten“, sagte Risse.

Damit hatte er den Grund für die zweite Heimniederlage der Saison genannt. Dabei begann es optimal für die Hausherren. Sascha Thale traf zur Führung (8.). Doch postwendend segelte kurz danach der erste Ball von der rechten Seite aus in Beverns Strafraum, wo Markus Espelage locker zum 1:1 einköpfte (9.). Bevern war stets bemüht, mit Kombinationen über seine schnellen und quirligen Offensivspieler die Partie zu gestalten und besaß im ersten Abschnitt auch reichlich Chancen wie beispielsweise Bernd Gerdes, der nur den Pfosten traf (13.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber allmählich befreite sich der Gast und holte seine Erfolgsschablone hervor: Freistoß von der rechten Seite, Lukas Bornhorst löste sich am zweiten Pfosten und köpfte zum 2:1 ein (21.). Beim 3:1 nahm Bornhorst fast von der gleichen Stelle aus Maß, fand Felix Schmiederer, der zum 3:1 einköpfte (38.). Müßig zu fragen, ob der beruflich verhinderte und körperlich robustere Till Puncak im Tor in dieser Partie eine bessere Figur gemacht hätte als David Diers. „Wir haben im Training diese zu erwartenden Situationen angesprochen, aber die Abwehr als Ganzes hat es nicht geschafft, dieses Problem zu lösen“, sagte Risse.

Aber noch konnte Risse zufrieden sein, denn sein Team zeigte Reaktionen. Unmittelbar nach dem 1:3 verkürzte Gerdes prompt auf 2:3 (39.), und er schloss die schönste Kombination des Tages nach Michael Abramczyks abgewehrtem Versuch per Nachschuss zum 3:3 ab (44.).

Alles war also wieder auf Anfang gestellt, aber nur Dinklage machte in gewohnter Manier weiter. Freistoß – natürlich von rechts – durch Bornhorst, Kopfball von Schmiederer zum 4:3 (64.). Und als der eingewechselte Stefan Wulfing einen Eckball – von rechts – hereingebracht hatte, köpfte der Ex-Cloppenburger mit dem 5:3 zum dritten Mal ein (70.). Risse reagierte per Doppelwechsel, doch die Wende trat jetzt nicht wieder ein. Der Neuling hatte reichlich Ballbesitz. Aber schnelle Kombinationen blieben nun selten wie auch Chancen, zumal Torjäger Sebastian Sander seiner Form hinterher läuft und in der 57. und 86. Minute Bälle nicht richtig traf. So kam Thales 4:5 zu spät für ein Remis.

Tore: 1:0 Thale (8.), 1:1 Espelage (9.), 1:2 Bornhorst (21.), 1.3 Schmiederer (38.), 2:3, 3:3 Gerdes (39., 44.), 3:4, 3:5 Schmiederer (64., 70.), 4:5 Thale (90+1).

SV Bevern: Diers - Wohlfahrt (71. T. gr. Macke), Kunisch, Wichmann, M. Janzen, H. gr. Macke, McFarlin (71. Stoimenou), Abramczyk 85. Tanke), Gerdes, Sander, Thale.

Schiedsrichter: Tobias Waldmann (Wietmarschen).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.