• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

El-Arab dreht an Stellschrauben auf der Hansa-Kogge

29.08.2014

Cloppenburg Alles andere als eine Kaffeefahrt erwartet die Bezirksliga-Fußballer von Hansa Friesoythe an diesem Sonntag. Sie spielen bei RW Damme, einer echten Hausnummer im Landkreis Vechta. Los geht es um 15 Uhr. Zur gleichen Zeit steigt im Stockkamp-Stadion das Kreisderby zwischen dem VfL Löningen und dem SV Emstek.

RW Damme - Hansa Friesoythe. Geht es nach der Punkteausbeute läuft es bei Hansa Friesoythe zurzeit wie geschmiert. Mit zwölf Zählern aus vier Partien rangiert die Elf vom Hansa-Stadion auf dem ersten Tabellenplatz. „Diese Punkte kann uns keiner mehr nehmen“, freut sich Friesoythes Trainer Hammad El-Arab.

Trotz der Ausbeute ist ihm aber auch klar, dass er noch an einigen Stellschrauben drehen muss. „Es gibt immer etwas zu verbessern. Gerade deshalb ist es wichtig, dass wir so gut gestartet sind“, betont El-Arab.

Gegen Damme wird die Hansa-Kogge einem echten Härtetest unterzogen. Obwohl die Dammer vor der Saison Max Moormann an BW Lüsche verloren haben, kann sich der Kader mit den starken Sechsern Mitan Bal und Tom Ungemach sehen lassen. Zuletzt gegen SW Osterfeine mussten jedoch mit Sebastian Schimpf und Stefan Richter zwei Spieler verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

VfL Löningen - SV Emstek. Durch die Rückkehr der vier Urlauber Lukas Janning, Marcel Koopmann, Sven Willen und Niklas-David Müller hat sich die Personalsituation beim Tabellenletzten aus Löningen nur auf dem Papier entspannt. Denn mit Trainer Marcus Piehl (Muskelfaseriss) und Johannes Stagge (Studium) fallen zwei Spieler wieder aus.

Piehl hofft, dass Andre Schrandt, der sich gegen BW Mühlen (2:1) eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte, wieder mitwirken kann. Zudem würde er sich freuen, wenn die Altherrenspieler wieder aushelfen könnten. „Die Jungs haben sich richtig gut verkauft“, lobt Piehl die Altmeister.

Über die Leistung seiner Mannschaft konnte sich Emsteks Trainer Ralf Pasch in der Partie gegen Frisia Goldenstedt (0:1) ebenfalls nicht beklagen. „Es haben halt nur die Tore gefehlt“, sagte Pasch, der auf Michael Niemann (Rotsperre) verzichten muss. Die Marschroute für Löningen ist klar. Pasch: „Wir wollen gewinnen. Auch wenn wir wissen, dass es schwer wird. Denn bis auf das Goldenstedt-Spiel hat der VfL alle Partien nur knapp verloren.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.