• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Elberfeld wirft Brocken in Bethen hin

01.10.2007

BETHEN Niederlage mit Folgen: Fußball-Kreisligist SV Bethen hat am Sonnabend das Auswärtsspiel bei Kellerkind SV Evenkamp mit 0:5 in den Sand gesetzt und zugleich seinen prominenten Spielertrainer Horst Elberfeld verloren. „Er ist nach dem Spiel in der Kabine vor die Mannschaft getreten und hat erklärt, dass er ab sofort als Trainer und Spieler nicht mehr zur Verfügung steht“, erklärte Bethens Zweiter Vorsitzender Otto Heyer. „Auch wenn wir dies nicht so gesehen haben, glaubte Horst, die Mannschaft nicht mehr erreichen zu können“, so Heyer weiter. Elberfeld selbst meinte am Sonntag, dass er mit seiner Entscheidung in den sauren Apfel gebissen habe. „Die Mannschaft ist stark genug. Ich hoffe, dass mein Schritt eine Initialzündung war.“ Sein Nachfolger steht bereits fest. „Ingo Taphorn wird die Mannschaft übernehmen“, sagte Heyer. Taphorn hatte Bethen bereits vor Elberfelds Verpflichtung trainiert und war unter Elberfeld Co-Trainer. Nach einem Superstart mit

einem Remis und vier Siegen befand sich Bethen zuletzt auf Talfahrt. Das 0:5 in Evenkamp war die dritte Pleite in Folge.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.